Logo
Noch wenige
freie Plätze
Unterrichts-
Entwicklung
Gesundheit
Lehrkräfte als
Führungspersönlichkeiten
Führen und entwickeln -
Schulleitung zwischen
Autorität und Authentizität
Spiritualität und
religiöse Bildung

180-21-01

Mit Tod und Trauer in der Schule umgehen

Donnerstag, 24.05.2018, 09.30 bis Freitag, 25.05.2018, 13.00
 

In jedem Schuljahr sterben Angehörige, Kolleg/innen oder sogar Schüler/innen. Unfälle und schwere Krankheiten durchbrechen die alltäglichen Gewohnheiten und verändern den Schulalltag.
Lehrerinnen und Lehrer sind in solchen Situationen herausgefordert, Worte zu finden, Unterstützung zu geben und mit Schüler/innen Rituale zu entwickeln.
Häufig stehen aber eigene Befürchtungen, Ohnmachtsgefühle und Sprachlosigkeit dem entgegen.
Die Tagung eröffnet dafür einen persönlichen Zugang zum Thema.
Im Blick auf die betroffenen Menschen in der Schule gibt es Gesprächshilfen, die auch eingeübt werden. Der Umgang mit den unterschiedlichen Reaktionen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wird thematisiert. Verschiedene Methoden der Verarbeitung und Rituale sowie Trauergottesdienste werden vorgestellt und in Workshops erarbeitet.

Fortbildungstage: 1,5

 

Termine:
Donnerstag, 24.05.2018, 09:30 Uhr bis Freitag, 25.05.2018, 13:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Religionslehrer/innen, in der Schulpastoral Tätige, interessierte Lehrkräfte
Referenten: Norbert Lang, Pastoralreferent, Krisenseelsorger an Schulen, Fridrun Olbert, Krisenseelsorgerin an Schulen,
Eigenkostenanteil:100,00EUR
Weitere Informationen: Der Teilnahmebeitrag versteht sich inkl. Übernachtung und Verpflegung. In der Regel werden Arbeitseinheiten bis ca. 21.00 Uhr angeboten.
100,00EUR

185-22-01

Das Herzensgebet. Eine Meditationsform aus der christlichen Tradition

Montag, 28.05.2018, 09.30 bis Mittwoch, 30.05.2018, 14.00

In Kooperation mit dem ILF Mainz

 

Was trägt mich?
Aus welcher Kraft lebe ich?
Was ist die Quelle meines Glaubens?

Das Herzensgebet ist eine Form christlicher Kontemplation, die Zugang zu dieser Quelle eröffnen kann. Das Seminar will in diese Meditationsform einführen.

Hilfreich auf dem Weg ist es,
zu schweigen,
mit allen Sinnen die Natur wahrzunehmen,
den eigenen Körper zu spüren,
den Atem wahrzunehmen,
in die Stille zu lauschen,
sich in der Gruppe auszutauschen.

Die Anleitung zur christlichen Kontemplation orientiert sich an den Übungsschritten von Franz Jalics.  Kontemplatives Gebet fängt da an, wo die Worte aufhören. Um in ein inneres Schweigen hineinzukommen, wird empfohlen, gemeinsam ein äußeres Schweigen während des Seminars zu halten und auf die Nutzung von Medien zu verzichten.

Diese Fortbildung wird in Kooperation mit dem ILF Mainz angeboten.

Fortbildungstag: 2,5

Termine:
Montag, 28.05.2018, 09:30 Uhr bis Mittwoch, 30.05.2018, 14:00 Uhr
Tagungsort: Kloster Jakobsberg
Am St. Jakobsberg 1, 55437 Ockenheim
Zielgruppe: Religionslehrerinnen und Religionslehrer, interessierte Lehrkräfte aller Schularten
Referenten: Martina Fabry, Gesundheits- und Atempädagogin; Lisa Kupczik, ILF Mainz
Eigenkostenanteil:160,00 €
Weitere Informationen: Der Teilnahmebeitrag versteht sich inkl. Übernachtung und Verpflegung.
160,00 €

180-24-20

Wenn Kinder psychisch auffällig werden - Modul 5

Mittwoch, 13.06.2018, 09.30 bis Donnerstag, 14.06.2018, 17.00

Pädagogisches Handeln zwischen Herausforderung und Überforderung

 

Psychisch auffällige Kinder und Jugendliche gab es schon immer. Dennoch scheint die Zahl psychisch beeinträchtigter Schülerinnen und Schüler immer mehr zuzunehmen. Damit verbunden steigt die von Lehrer/innen subjektiv empfundene Beeinträchtigung im Schulalltag. Die mit dem Ziel der inklusiven Beschulung verbundenen Veränderungen stellen eine zusätzliche Herausforderung in der alltäglichen Arbeit und bei der Kooperation mit den betroffenen Familien dar.

Damit Schule mit diesen Herausforderungen produktiv umgehen kann, braucht es im Kollegium Personen, die spezielle Kenntnisse im Umgang mit Auffälligkeiten der psychosozialen und emotionalen Entwicklung von Kindern sowie den oft zusätzlich vorliegenden Lern-Leistungsschwierigkeiten haben. Sie können zu einer wichtigen „Erstanlaufstelle“ im Schulalltag und zu „zentralen Personen“ bei der Umsetzung hilfreicher Strategien werden. Sie sollten ratsuchenden Kolleginnen und Kollegen eine pädagogisch fundierte Einschätzung und ggf. weitere Empfehlungen geben können, aber auch um die Möglichkeiten schulischer Präventionsarbeit und externer Hilfsangebote wissen.

Die hier angebotene fünfteilige Modulreihe versteht sich als Fortbildung für solche schulinternen Ansprechpersonen, aber auch für andere an der Thematik intensiver interessierte Pädagoginnen und Pädagogen. Sie bietet einen umfassenden Überblick zum Thema psychischer Gesundheit und zu den psychiatrischen Störungsbildern im Kindesalter bis hin zur Pubertät. Neben den vielfältigen Theorie-Blöcken wird ausreichend Raum für die Arbeit an eigenen Fallbeispielen sein. Auch besteht im Kursverlauf die Möglichkeit, eigene schulinterne Projekte zu entwickeln und in der Gruppe regelmäßig zu reflektieren.

Es geht dabei immer um das pädagogische Handeln im System Schule. Ausdrücklich kann und will dieser Kurs Lehrer und Lehrerinnen nicht zu „Ersatztherapeuten“ ausbilden, die versucht sind, die oft geringen Ressourcen anderer Systeme zu kompensieren.

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf maximal 16 Personen begrenzt.

Kursinhalte sind:

- Psychiatrische Störungsbilder bei Kindern, wie z.B. ADS/ADHS, Depression,

  Schulangst und Schulverweigerung, Zwänge, Störungen des Sozialverhaltens,

  Bindungstypen und -störungen, Umgang mit Traumata, Suizidalität

  und Selbstverletzungen, Autismus-Spektrum u.a.

- medizinisch-therapeutische Versorgungsstrukturen für Kinder und Jugendliche

- Salutogenese (Faktoren zum Erhalt der Gesundheit) bei Kindern und Erwachsenen;

  Elemente einer gesunden Schule; psychosoziale Präventionsarbeit

- Mobbing im Schulalltag

- Medienkonsum und Entwicklung von Medienkompetenz bei Kindern

Termine:
1. Modul: Donnerstag, 24.08.2017 bis Freitag, 25.08.2017 2. Modul: Mittwoch, 13.12.2017 bis Donnerstag, 14.12.2017 3. Modul: Donnerstag, 01.02.2017 bis Freitag, 02.02.2018 4. Modul: Donnerstag, 26.04.2018 bis Freitag, 27.04.2018 5. Modul: Mittwoch, 13.06.2018 bis Donnerstag, 14.06.2018
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Klassenlehrer/innen, Beratungslehrer/innen, Förderschullehrer/innen, Schulsozialarbeiter/innen, Schulpsycholog/innen, Pädagogische Fachkräfte, (v.a. 1.bis 6. Schuljahr)
Referenten: Dr. med. Michael Einig, Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
Eigenkostenanteil:850,00 €
Weitere Informationen: Alle Module beginnen jeweils am ersten Tag um 09.30 Uhr mit einem Vormittags-Kaffee und enden am zweiten Tag um 17.00 Uhr. In der Regel werden Abendeinheiten bis ca. 21.00 Uhr angeboten.
850,00 € 1

18126

Spirituelles Coaching

Donnerstag, 14.06.2018, 09.00 bis Donnerstag, 14.06.2018, 17.00
 

In der Stille des Klosters Engelthal bieten diese einzelnen Fortbildungstage den passenden Rahmen, um sich beruflichen und persönlichen wie auch spirituellen Fragen zu stellen. Dabei verbinden wir professionelle Coachingmethoden mit spirituellen Themen und meditativen Übungen. Die Teilnehmenden bringen ihre konkreten Fragen und Anliegen aus der beruflichen Praxis zur Klärung und Bearbeitung ein.  Neben spirituellen Impulsen findet sich jeweils auch ein thematischer Schwerpunkt:

  • In Balance mit meinem Ressourcen und Kompetenzen
  • Resilienz: seelische Widerstands- und Gestaltungskraft
  • Konstruktiver Umgang mit starken Emotionen
  • Konstruktive Fehlerkultur beginnt bei mir
  • Zeit für Veränderung: Wo stehe ich? Wo will ich hin?

Hinweis: Diese Tage können einzeln und unabhängig voneinander gebucht werden. Die Fortbildung „Beruf als Berufung: Aus der Quelle schöpfen“ eignet sich gut als Einführungsmodul. Die Teilnahme daran ist jedoch keine Voraussetzung.

Termine:
Donnerstag, 14.06.2018, 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Tagungsort: Kloster Engelthal
Klosterstraße 2, 63674 Altenstadt
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten: Dr. Isolde Macho-Wagner, Theologin, dialogisch-systemische Beraterin und Mediatorin
Eigenkostenanteil:45,00 €
Weitere Informationen: Der Teilnahmebeitrag versteht sich inkl. Verpflegung.
45,00 €

181-24-27

"Ich lasse dich nicht los, es sei denn du segnest mich"

Freitag, 15.06.2018, 14.30 bis Samstag, 16.06.2018, 17.00

Oasentage für Lehrerinnen und Lehrer

 

Die Geschichte von Jakobs Kampf mit Gott (Gen 32,23-33) gehört zu den „Highlights“ biblischer Glaubensüberlieferung – gerade weil sie so geheimnishaft und voller Untertöne ist. Jakob ringt mit seinem Gott. Es geht um´s Ganze. Am Ende ist er gezeichnet und gesegnet zugleich. Und er ist „Israel“ – der Gottesstreiter.
Ausgehend von dieser Erzählung richtet sich unser Blick auf unsere offenen Fragen und Anfragen, auf unser persönliches Ringen mit Gott.
Die Oasentage bieten Ihnen eine Gelegenheit zum Anhalten und Innehalten, zum Hinschauen und Hinhören auf die eigenen Themen und die eigenen Erfahrungen.
Elemente sind:
-angeleitete Übungen zur Achtsamkeit
-biblische Impulse
-persönliche Zeit und Austausch innerhalb der Gruppe
-gemeinsame Meditation, Gebet und Gottesdienst
-Arbeit mit Beiträgen aus der Kunst (Texte, Bilder, Film, Musik…)

Fortbildungstage: 2,0

Termine:
Freitag, 15.06.2018, 14:30 Uhr bis Samstag, 16.06.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Exerzitienhaus Franziskanisches Zentrum für Stille und Begegnung
Kreuzweg 23, 65719 Hofheim am Taunus
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten: Sabine Christe-Philippi, Polizeiseelsorgerin, Geistliche Begleiterin; Sebastian Lindner, Studienleiter am Pädagogischen Zentrum
Eigenkostenanteil:100,00 €
Weitere Informationen: Der Teilnahmebeitrag versteht sich inkl. Übernachtung und Verpflegung. In der Regel werden Arbeitseinheiten bis ca. 21:00 Uhr angeboten.
100,00 €

185-30-01

Nauroder Musische Werkwoche 2018

Samstag, 28.07.2018, 14.30 bis Mittwoch, 01.08.2018, 14.30

Mit allen Sinnen leben und glauben

 

Die Musische Werkwoche ist ein kreativ-künstlerisches Fortbildungsangebot, das bereits zum 21. Mal in den hessischen Sommerferien stattfindet. In der Woche gibt es ein breites Angebot mit Workshops aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater, Kunst und Bibel – Informationen zu den 16 verschiedenen Kursen unter www.musische-werkwoche.de/kurse.htm
Weitere Programmpunkte sind die morgendlichen Einstimmungen und folgende Abendangebote: Begrüßungsabend, ein gemeinsam gestalteter Gottesdienst, Tanzabend und Bunter Abend.
Begegnung, Gemeinschaft und Kreativität stehen im Zentrum der Tage in Naurod.

Diese Fortbildung wird angeboten in Kooperation mit dem Deutschen Katechetenverein der Diözesen Limburg, Mainz und Speyer sowie dem Amt für kath. Religionspädagogik Wiesbaden.

Fortbildungstage: 4,5

 

Anmeldungen bitte ausschließlich an:
anmeldung@musische-werkwoche.de
Anmeldeformular und weitere Informationen unter:
www.musische-werkwoche.de

Preis bezieht sich auf Einzelzimmer, Zweibettzimmer 365,00 €

 

Termine:
Samstag, 28.07.2018,14:30 Uhr bis Mittwoch, 01.08.2018, 14:30 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Religionslehrer/innen, Erzieher/innen und Interessierte
Referenten: Herbert Adam, Christiane Drescher, Martina Eckrich, Thomas Gebele, Claudia Hesping, Mikel Hogan, Andreas Kaufer-Moreth, Martina Kaufer-Niederhüfner, Thorsten Klug, Lisa Kötter, Gaby Stegmann, Inge Stöckel, Cordula Vogt, Matthias Vogt
Eigenkostenanteil:410,00 €
Weitere Informationen: Anmeldungen bitte ausschließlich an: anmeldung@musische-werkwoche.de Anmeldeformular und weitere Informationen unter: www.musische-werkwoche.de
410,00 €

18129

Achtsamkeit - Kommunikation - Konfliktfähigkeit - Modul 3

Montag, 20.08.2018, 09.00 bis Dienstag, 21.08.2018, 17.00

Laufende Modulreihe, Anmeldung nicht mehr möglich.

 

Modul 3

Die Klasse als Team und der Lehrer als Team: Grundlagen Systemischer Pädagogik

Als Lehrer/in sind Sie als Persönlichkeit gefragt mit ihren Schwächen und Ressourcen als Wegweiser für Schüler, die ihre eigene Lernerpersönlichkeit herausbilden. Unsere Gesellschaft und Wirtschaft braucht nicht nur brave Pflichterfüller, die Aufgaben aus dem Buch erledigen. Individuelle Bildungsprozesse in der Gruppe sind da sinnvoll und konstruktiv, wo Schule Eigen-Sinn zulässt und Querdenken. Erkenntnisse und Einsichten aus der Systemischen Pädagogik zeigen Ihnen, wie Sie gruppendynamische Prozesse für gelingende Bildungsprozesse nutzen können und wie Sie Ihre eigene Rolle und Ihren Platz in der Klasse oder im Kollegium mittels Strukturaufstellungen klären können.

 

Termine:
Modul 1: Donnerstag, 30.11.2017, 09:00 Uhr bis Freitag, 01.12.2017, 17:00 Uhr Modul 2: Mittwoch, 11.04.2018, 09:00 Uhr bis Donnerstag, 12.04.2018, 17:00 Uhr Modul 3: Montag, 20.08.2018, 09:00 Uhr bis Dienstag, 21.08.2018, 17:00 Uhr Modul 4: Donnerstag, 13.12.2018, 09:00 Uhr bis Freitag, 14.12.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten und Fächer
Referenten: Dr. Isolde Macho-Wagner, Theologin, Mediatorin, Kommunikations- und Körpersprachetrainerin, ausgebildet in Dialogisch-Systemischer Aufstellungsarbeit
Eigenkostenanteil:490,00 €
490,00 €

Dieser Termin ist nicht mehr buchbar

180-34-01

Othello

Teaching the set text in Q3 English
Mittwoch, 22.08.2018, 14.30 bis Freitag, 24.08.2018, 13.00
 

This course is in English and for colleagues who will teaching Shakespeare's play "Othello" as the set text in  Q3.

Its purpose is to give English teachers enough information and material to be able to teach this drama successfully.

There will be an analysis of the novel's themes, characters and its filming. In addition participants will be given material with which they can create tests (Arbeiten) for their pupils.

 

Fortbildungstage: 2,5

Termine:
Mittwoch, 22.08.2018, 14:30 Uhr - Freitag, 24.08,.2018, 13:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrer/innen für Englisch in der gymnasialen Oberstufe
Referenten: Edward A. Newton
Eigenkostenanteil:140,00€
Weitere Informationen: Der Teilnahmebeitrag versteht sich inkl. Übernachtung und Verpflegung. In der Regel werden Arbeitseinheiten bis ca. 21.00 Uhr angeboten.
140,00€ 10

18131

Manager - Boss - Leader

Donnerstag, 30.08.2018, 09.00 bis Freitag, 31.08.2018, 17.00

Führung in der Schule, aber wie?

 

Die Ansprüche an Schulleitungen sind ebenso vielfältig wie die Arbeitsfelder von Schulleitung. Wirksame Führung in einer flachen Hierarchie stellt eine starke Herausforderung für Schulleitungen dar.

Unabhängig davon, ob Sie bereits Führungskraft sind oder nicht - in diesem Seminar, das sich ausgewogen zwischen Input- und Praxisphasen bewegt, haben Sie die Möglichkeit diverse direkte wie indirekte schulische Führungstechniken zu reflektieren und in realitätsnahen Simulationen zu erproben. Sie erfahren von wichtigen Einflussfaktoren auf Ihr individuelles Führungshandeln und erkunden Ihre diesbezüglichen Entwicklungsmöglichkeiten. Dabei spielt die persönliche Haltung eine herausgehobene Rolle. Ihr Mehrwert: Das Referententeam fügt seine unterschiedlichen professionellen Perspektiven harmonisch zusammen und veranschaulicht diese mit Beispielen aus der eigenen Erfahrung.

Termine:
Donnerstag, 30.08.2018, 09:00 Uhr bis Freitag, 31.08.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Mitglieder der erweiterten Schulleitung, an Führungsaufgaben Interessierte
Referenten: Manuel Lillig, Psychologe, Ausbildung von Führungskräften, Hanns-Georg Tischbein, stellv. Schulleiter, Ausbildung von Führungskräften an Schulen
Eigenkostenanteil:130,00 €
130,00 € 16

18130

Spirituelles Coaching

Donnerstag, 30.08.2018, 09.30 bis Donnerstag, 30.08.2018, 17.00
 

In der Stille des Klosters Engelthal bieten diese einzelnen Fortbildungstage den passenden Rahmen, um sich beruflichen und persönlichen wie auch spirituellen Fragen zu stellen. Dabei verbinden wir professionelle Coachingmethoden mit spirituellen Themen und meditativen Übungen. Die Teilnehmenden bringen ihre konkreten Fragen und Anliegen aus der beruflichen Praxis zur Klärung und Bearbeitung ein.  Neben spirituellen Impulsen findet sich jeweils auch ein thematischer Schwerpunkt:

  • In Balance mit meinem Ressourcen und Kompetenzen
  • Resilienz: seelische Widerstands- und Gestaltungskraft
  • Konstruktiver Umgang mit starken Emotionen
  • Konstruktive Fehlerkultur beginnt bei mir
  • Zeit für Veränderung: Wo stehe ich? Wo will ich hin?

Hinweis: Diese Tage können einzeln und unabhängig voneinander gebucht werden. Die Fortbildung „Beruf als Berufung: aus der Quelle schöpfen“ eignet sich gut als Einführungsmodul. Die Teilnahme daran ist jedoch keine Voraussetzung.

Termine:
Donnerstag, 30.08.2018, 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Tagungsort: Kloster Engelthal
Klosterstraße 2, 63674 Altenstadt
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten: Dr. Isolde Macho Wagner, Theologin, dialogisch-systemische Beraterin und Mediatorin
Eigenkostenanteil:45,00 €
Weitere Informationen: Der Teilnahmebeitrag versteht sich inkl. Verpflegung.
45,00 €