Logo

211-09-01

Älter werden – weiter wachsen

Mit Veränderungen im Beruf und privat bewusst umgehen
Montag, 01.03.2021, 09.00 bis Dienstag, 02.03.2021, 17.00
 

Die Herausforderungen im Beruf nehmen ständig zu. Gleichzeitig gehen mit dem Alter körperliche und geistige Veränderungen einher. Um den Anforderungen gut gewachsen zu sein, ist es von Bedeutung, die eigene Gesundheit nachhaltig zu fördern und Strategien zur bewussten Gestaltung des Älterwerdens zu entwickeln. Ziel dieses Seminars ist es, Ihre aktuelle berufliche Situation zu reflektieren und gemeinsam einen Blick darauf zu werfen: Welche Chancen und Ressourcen bietet uns das Älterwerden, damit wir weiter wachsen können? Wie kann die berufliche und persönliche Leistungsfähigkeit einerseits und die Lebensfreude andererseits erhalten werden?
Wir beschäftigen uns mit:
■ Dem Konzept des positiven Alterns
■ Beruflicher Standortbestimmung
■ Alter und Leistungsfähigkeit - Das Älterwerden bewusst gestalten
■ Arbeitsfähigkeit und Lebensfreude sichern – Stress aktiv bewältigen
■ Ausblick – Meine berufliche Zielgerade

Fortbildungstage: Vier halbe Tage

Termine:
Montag, 01.03.2021, 09.00 Uhr – Dienstag, 02.03.2021, 17.00 Uhr
Tagungsort: Priesterseminar Limburg
65549 Limburg an der Lahn,
Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schulformen
Referenten:

Brigitte Schiffner
Leiterin des Systemischen Instituts Kassel, Diplom-Sozialpädagogin, Diplom-Soziologin, Diplom-Supervisorin, systemische Therapeutin

Kursmanagement: Laura Müllner
laura.muellner@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:140,00 €
inkl. Verpflegung und Übernachtung
140,00 € 12

211-09-05

»Kunst = Mensch = Kreativität = Freiheit« Joseph Beuys

Durch Malerei zur Achtsamkeit
Samstag, 06.03.2021, 09.00 bis Samstag, 06.03.2021, 17.00
 

Wir nehmen uns Zeit für die Auseinandersetzung mit Farben und Formen, kommen zur Ruhe und finden so zur eigenen Mitte. Die im Prozess entstehende Achtsamkeit hilft uns, mit unserem Bild und darüber hinaus mit uns selbst in einen Dialog zu treten.
Wir lassen unserer Kreativität freien Lauf: Mit Wasser- und Acrylfarbe, mit Schwämmen, Spachtel und Stiften schaffen wir eigene Leinwände. Dabei ist es völlig offen, ob ein abstraktes oder ein gegenständliches Werk entsteht.
Die Kursleitung gibt individuelle Tipps, die Reflexion in der Gruppe hilft andere Blickwinkel zuzulassen. Es sind keinerlei künstlerische Vorkenntnisse erforderlich.

Fortbildungstage: Zwei halbe Tage

Termine:
Samstag, 06.03.2021, 09.00 - 17.00 Uhr
Tagungsort: Priesterseminar Limburg
65549 Limburg an der Lahn,
Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schulformen
Referenten:

Cornelia Steinfeld
Künstlerin und Diplom-Grafikerin

Kursmanagement: Daniela Weck
daniela.weck@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:65,00 €
inkl. Verpflegung
65,00 € 7

211-11-02

Gesund und fit in Schule

Bewegung
Dienstag, 16.03.2021, 09.00 bis Dienstag, 16.03.2021, 17.00
 

Körperliche Aktivität dient nicht nur als Schutz vor Erkrankungen, sondern erhöht gleichzeitig die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit sowie das allgemeine Wohlbefinden. Im richtigen Ausmaß tragen körperliche Belastungen und Aktivitäten einen wesentlichen Teil zu unserer Gesundheit bei. Wir richten den Blick auf die Bedeutung von „Bewegung“. Was haben Faszien mit unserer Bewegung zu tun, und warum sollten wir ihnen mehr Aufmerksamkeit schenken? Wie können Nackenverspannungen und Rückenschmerzen durch zielgerichtetes Bewegungstraining positiv beeinflusst werden? Über diese und mehr spannende Fragen klären wir Sie gerne auf. Wir zeigen Ihnen unter anderem, wie Sie die „richtigen Bewegungen“ im Arbeitsalltag mit einbauen und Ihren Arbeitsplatz ergonomisch gestalten können. Mit dem langfristigen Ziel, durch ausreichend Bewegung Ihren gesunden Lebensstil zu fördern sowie fitter und entspannter den Arbeitsalltag zu bewältigen.

Fortbildungstage: Zwei halbe Tage

Termine:
Dienstag, 16.03.2021, 09.00 – 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrkräfte und Schulleitungen aller Schulformen
Referenten:

Katharina Ferrer
Physiotherapie, B.Sc., Prävention und Gesundheitsmanagement, M.A. (Themenschwerpunkte: Coaching und betriebliches Gesundheitsmanagement), Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement

Kursmanagement: Daniela Weck
daniela.weck@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:65,00 €
inkl. Verpflegung
65,00 € 14

211-12-02

Achtsamkeit in der Schule

Qualifizierung AISCHU in 3 Modulen
Donnerstag, 25.03.2021, 09.00 bis Donnerstag, 24.06.2021, 17.00
 

Ein theoretischer und praktischer Boden für eine Haltung der Achtsamkeit ermöglicht Lehrkräften, ihre Resilienz und ein Gespür für die eigenen Grenzen zu erhöhen. Die Fortbildungsreihe vermittelt eine Achtsamkeitspraxis und Inspiration für die Freudequellen im Schulalltag zur Förderung einer authentischen Beziehung zu den Schüler*innen.
Darüber hinaus geht es zugleich um eine Vermittlung dieser Achtsamkeitspraxis im Unterricht über das Curriculum AISCHU als wichtiger Beitrag zur Persönlichkeitsentfaltung von Schüler*innen.
Als Arbeitsgrundlagen für das Seminar dienen für Modul 1 „Persönlichkeit und Präsenz, Achtsamkeit im Lehrerberuf “, Weinheim: Beltz 2018 und für Modul 2 und 3 und zur konkreten Unterrichtsarbeit „Praxisbuch Achtsamkeit in der Schule“, Weinheim: Beltz 2017.

Modul 1: Haltung der Achtsamkeit
In Modul 1 lernen die Lehrer*innen die Haltung der Achtsamkeit kennen, d.h. sie werden über die jüngsten Ergebnisse der Achtsamkeitsforschung informiert und lernen unterschiedliche Achtsamkeitsübungen in ihrer Wirkung kennen (u.a. aus dem Bereich von „Mindfulness-Based-Stress-Reduction“). Zugleich findet Psychoedukation statt. (Erläuterung der Stressmechanismen, neurophysiologischer Grundlagen der Emotionen, Möglichkeiten der Emotionsregulation und Stressbewältigung). Es werden auch Methoden des kreativen Selbstausdrucks zur Potentialentfaltung und Präsenzschulung vermittelt.
Von Modul 1 zu 2 bekommen die Teilnehmer*innen Beobachtungsaufgaben für ihren Schulalltag und etablieren für sich eine kontinuierliche Übungspraxis.

Modul 2: Innere und äußere Stressoren
In Modul 2 untersuchen und erforschen die Teilnehmer*innen auf der Erfahrungsbasis zwischen Modul 1 und 2, was ihre ganz persönlichen inneren und äußeren Stressoren sind und wie sie die erlernten Strategien der Stressbewältigung zukünftig umsetzen können. Sie lernen ihre Ressourcen kennen und besser einzusetzen. Sie werden zu „Forschern in eigener Sache“, indem sie in ihrem (Schul-)Alltag ihre Wahrnehmung schärfen für habitualisierte hinderliche Muster, aber gerade auch für positive Ressourcen, für die Freudequellen, für lebendige Beziehungen mit Schüler*innen und für eine kreative Gestaltung des Unterrichts. In dieser Phase lernen sie schon die Übungen kennen, die sie später dann auch zur Vermittlung der Haltung der Achtsamkeit in ihren Unterricht integrieren können.

Modul 3: Vermittlung der Achtsamkeitspraxis
In Modul 3 geht es um die Vermittlung der Achtsamkeitspraxis an Schüler*innen. Die Teilnehmer*innen lernen das Curriculum AISCHU in seinem Ablauf kennen: Sie durchlaufen die einzelnen Schritte des Curriculums selbst und erspüren die Wirkungen der Übungen am eigenen Leib. Diese Erfahrungen aus der „Ersten Person“ werden verknüpft mit Informationen und Erläuterungen zu dem wissenschaftlichen Hintergrund der einzelnen Elemente.
Ganz konkret können die Teilnehmer*innen dann planen, in welcher ihrer Klassen sie mit der Achtsamkeitsarbeit beginnen möchten und wie dieses Vorhaben im Kollegium verankert und vernetzt werden kann. Es geht auch darum, wie eine Schulkultur der gegenseitigen Wertschätzung etabliert werden kann.

PDF zum Qualifizierungskurs

Fortbildungstage: 12 halbe Tage

Termine:
Modul 1: Donnerstag, 25.03.2021, 09.00 Uhr – Freitag, 26.03.2021, 17.00 Uhr Modul 2: Dienstag, 18.05.2021, 09.00 Uhr – Mittwoch, 19.05.2021, 17.00 Uhr Modul 3: Mittwoch, 23.06.2021, 09.00 Uhr – Donnerstag, 24.06.2021, 17.00 Uhr
Tagungsort: Priesterseminar Limburg
65549 Limburg an der Lahn,
Zielgruppe: Lehrkräfte, Sozialpädagogische Fachkräfte aller Schulformen
Referenten:

Vera Kaltwasser
Gymnasiallehrerin, OStR, Ausbildungen in MBSR (Mindfulness-Based-Stress-Reduction), Theaterpädagogin, Psychodrama, Qigong, Lehrercoaching, Autorin

Kursmanagement: Marina Schwedmann
marina.schwedmann@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:420,00 €
inkl. Verpflegung und Übernachtung
420,00 € 3

211-12-03

Eigene Ressourcen kennen und nutzen

Stärkende Arbeit mit inneren Anteilen
Freitag, 26.03.2021, 09.00 bis Freitag, 26.03.2021, 17.00
 

Menschen haben oft unterschiedliche Ziele, Wünsche, Bedürfnisse und Impulse zur gleichen Zeit. Das Erkennen und Nutzbarmachen der verschiedenen eigenen inneren Bestrebungen ist ein Schlüssel zu persönlicher Weiterentwicklung, zu Balance und Ausgeglichenheit auch in Ihrer beruflichen Rolle. Das in diesem Seminar zum Einsatz kommende systemische Anteilemodell wird der Einzigartigkeit von Personen und Situationen gleichermaßen gerecht. Mit diesem können Sie im Seminar Ihre Stärken und Potentiale vermehren und weiterentwickeln, um so z.B. einen Zuwachs an innerer Sicherheit oder Souveränität zu erfahren. Auch im Nachgang können Sie diese Methode für vielfältige berufliche wie private Fragestellungen nutzen.
Bitte bringen Sie zum Seminar ein Interesse an einem bereichernden Blick in Ihr Inneres mit sowie die Bereitschaft, sich in Kleingruppen über die Erfahrungen auszutauschen, die Sie damit während des Seminars machen. Freuen Sie sich auf sich selbst!

Fortbildungstage: Zwei halbe Tage

Termine:
Freitag, 26.03.2021, 09.00 – 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schulformen
Referenten:

Manuel Lillig
Diplom-Psychologe, systemischer Coach

Kursmanagement: Laura Müllner
laura.muellner@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:65,00 €
inkl. Verpflegung
65,00 € 13

Eine Spiritualität, die an der Zeit ist

Aufbaukurs I: Heilsame spirituelle Grundhaltungen
Donnerstag, 15.04.2021, 17.00 bis Sonntag, 18.04.2021, 13.00
 

Die christliche Tradition kennt Tugenden. Tugenden sind nicht Gebote sondern innere Haltungen, die zu einem gedeihlichen, heilsamen Leben führen können. In diesem Kurs werden wir uns mit einigen dieser heilsamen spirituellen Grundhaltungen beschäftigen und sie durch Meditationsübungen vertiefen.
Voraussetzung: Teilnahme am Einführungskurs oder an einer Fortbildung der Reihe „Spiritualität, die an der Zeit ist“.

Nähere Informationen und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine:
Donnerstag, 15.04.2021, 17.00 Uhr – Sonntag, 18.04.2021, 13.00 Uhr
Tagungsort: Tagungshaus im Kloster Neresheim
73450 Neresheim,
Referenten:

Prof. Dr. Brigitte Fuch
Lehrerseelsorgerin

Teilnahmebeitrag:250,00 €
Zahlungshinweise und -informationen erhalten Sie bei Anmeldung
Weitere Informationen: Nähere Informationen und Anmeldung: brigitte-fuchs@t-online.de
250,00 €

211-18-03

Gesund und fit in Schule

Praxistag Bewegung und Entspannung
Donnerstag, 06.05.2021, 09.00 bis Donnerstag, 06.05.2021, 17.00
 

Unsere Gesundheit wird multifaktoriell beeinflusst: Während körperliche Aktivität zu einem der wichtigsten Schutzfaktoren der Gesundheit zählt, können Stressinterventionen nachweislich zu einer Stressreduktion führen.
Die beiden Aspekte Bewegung und Entspannung mögen auf den ersten Blick wie zwei Kontrahenten wirken, ergänzen sich aber vorzüglich als Gelingensbedingung für Gesundheit und Wohlbefinden.
Erfahren und erleben Sie mehr über die Wundermittel Bewegung und Entspannung, die dazu beitragen, dass wir gesund und leistungsstark bleiben.
Wenn Sie gerne praktisch arbeiten und Veränderungen spüren möchten, dann ist unser Praxistag genau das Richtige für Sie!

Fortbildungstage: Zwei halbe Tage

Termine:
Donnerstag, 06.05.2021, 09.00 – 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrkräfte und Schulleitungen aller Schulformen
Referenten:

Katharina Ferrer
Physiotherapie, B.Sc., Prävention und Gesundheitsmanagement, M.A. (Themenschwerpunkte: Coaching und betriebliches Gesundheitsmanagement), Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement

Kursmanagement: Daniela Weck
daniela.weck@pz-hessen.de
Teilnahmebeitrag:65,00 €
inkl. Verpflegung
65,00 € 14

Nauroder Musische Werkwoche 2021

Mit allen Sinnen leben und glauben
Samstag, 21.08.2021, 14.30 bis Mittwoch, 25.08.2021, 15.00
 

Die Musische Werkwoche ist ein kreativ-künstlerisches Fortbildungsangebot, das bereits zum 24. Mal in den hessischen Sommerferien stattfindet. In der Woche gibt es ein breites Angebot an Workshops aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater, Kunst sowie Bibel und Spiritualität. Weitere Programmpunkte sind die morgendlichen Einstimmungen und verschiedene Abendangebote: Begrüßungsabend, ein gemeinsam gestalteter Gottesdienst, Tanzabend und Bunter Abend.
Begegnung, Gemeinschaft und Kreativität stehen im Zentrum der Tage in Naurod.

Die Musische Werkwoche findet statt in Kooperation mit dem Deutschen Katechetenverein (dkv) der Diözesen Limburg, Mainz und Speyer sowie dem Amt für kath. Religions-pädagogik Wiesbaden.

Anmeldeformular und weitere Informationen zu den Workshops, den Referent*innen sowie den Kosten ab Ende Januar 2021
unter: www.musische-werkwoche.de. Anmeldungen bitte ausschließlich an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine:
Samstag, 21.08.2021, 14.30 Uhr - Mittwoch, 25.08.2021, 15.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Teilnahmebeitrag:Frei
Weitere Informationen: Nähere Informationen und Anmeldungen: anmeldung@musische-werkwoche.de
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung