Logo
Noch wenige
freie Plätze
Führen
und Leiten
Entwickeln
und Gestalten
Stärkung
und Entfaltung
Lehren
und Lernen
Kommunizieren
und Kooperieren

185-30-01

Nauroder Musische Werkwoche 2018

Mit allen Sinnen leben und glauben
Samstag, 28.07.2018, 14.30 bis Mittwoch, 01.08.2018, 14.30
 

Die Musische Werkwoche ist ein kreativ-künstlerisches Fortbildungsangebot, das bereits zum 21. Mal in den hessischen Sommerferien stattfindet. In der Woche gibt es ein breites Angebot mit Workshops aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater, Kunst und Bibel – Informationen zu den 16 verschiedenen Kursen unter www.musische-werkwoche.de/kurse.htm
Weitere Programmpunkte sind die morgendlichen Einstimmungen und folgende Abendangebote: Begrüßungsabend, ein gemeinsam gestalteter Gottesdienst, Tanzabend und Bunter Abend.
Begegnung, Gemeinschaft und Kreativität stehen im Zentrum der Tage in Naurod.

Diese Fortbildung wird angeboten in Kooperation mit dem Deutschen Katechetenverein der Diözesen Limburg, Mainz und Speyer sowie dem Amt für kath. Religionspädagogik Wiesbaden.

Fortbildungstage: 9 halbe Tage

 

Anmeldungen bitte ausschließlich an:
anmeldung@musische-werkwoche.de
Anmeldeformular und weitere Informationen unter:
www.musische-werkwoche.de

Preis bezieht sich auf Einzelzimmer, Zweibettzimmer 365,00 €

 

Termine:
Samstag, 28.07.2018,14:30 Uhr bis Mittwoch, 01.08.2018, 14:30 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Religionslehrer/innen, Erzieher/innen und Interessierte
Referenten:

Herbert Adam, Christiane Drescher, Martina Eckrich, Thomas Gebele, Claudia Hesping, Mikel Hogan, Andreas Kaufer-Moreth, Martina Kaufer-Niederhüfner, Thorsten Klug, Lisa Kötter, Gaby Stegmann, Inge Stöckel, Cordula Vogt, Matthias Vogt

Eigenkostenanteil:410,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
Weitere Informationen: Anmeldungen bitte ausschließlich an: anmeldung@musische-werkwoche.de Anmeldeformular und weitere Informationen unter: www.musische-werkwoche.de
410,00 €

181-35-30

Spirituelles Coaching

Donnerstag, 30.08.2018, 09.30 bis Donnerstag, 30.08.2018, 17.00
 

In der Stille des Klosters Engelthal bieten diese einzelnen Fortbildungstage den passenden Rahmen, um sich beruflichen und persönlichen wie auch spirituellen Fragen zu stellen. Dabei verbinden wir professionelle Coachingmethoden mit spirituellen Themen und meditativen Übungen. Die Teilnehmenden bringen ihre konkreten Fragen und Anliegen aus der beruflichen Praxis zur Klärung und Bearbeitung ein.  Neben spirituellen Impulsen findet sich jeweils auch ein thematischer Schwerpunkt:

  • In Balance mit meinem Ressourcen und Kompetenzen
  • Resilienz: seelische Widerstands- und Gestaltungskraft
  • Konstruktiver Umgang mit starken Emotionen
  • Konstruktive Fehlerkultur beginnt bei mir
  • Zeit für Veränderung: Wo stehe ich? Wo will ich hin?

Hinweis: Diese Tage können einzeln und unabhängig voneinander gebucht werden. Die Fortbildung „Beruf als Berufung: aus der Quelle schöpfen“ eignet sich gut als Einführungsmodul. Die Teilnahme daran ist jedoch keine Voraussetzung.

Fortbildungstage: 2 halbe Tage

Termine:
Donnerstag, 30.08.2018, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Tagungsort: Kloster Engelthal
Klosterstraße 2, 63674 Altenstadt
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Dr. Isolde Macho-Wagner
Theologin, dialogisch-systemische Beraterin und Mediatorin

Eigenkostenanteil:65,00 €
inkl. Verpflegung
Weitere Informationen: Der Teilnahmebeitrag versteht sich inkl. Verpflegung.
65,00 €

181-36-33

Spirituelles Coaching

Donnerstag, 06.09.2018, 09.30 bis Donnerstag, 06.09.2018, 17.00
 

In der Stille des Klosters Engelthal bieten diese einzelnen Fortbildungstage den passenden Rahmen, um sich beruflichen und persönlichen wie auch spirituellen Fragen zu stellen. Dabei verbinden wir professionelle Coachingmethoden mit spirituellen Themen und meditativen Übungen. Die Teilnehmenden bringen ihre konkreten Fragen und Anliegen aus der beruflichen Praxis zur Klärung und Bearbeitung ein.  Neben spirituellen Impulsen findet sich jeweils auch ein thematischer Schwerpunkt:

  • In Balance mit meinem Ressourcen und Kompetenzen
  • Resilienz: seelische Widerstands- und Gestaltungskraft
  • Konstruktiver Umgang mit starken Emotionen
  • Konstruktive Fehlerkultur beginnt bei mir
  • Zeit für Veränderung: Wo stehe ich? Wo will ich hin?

Hinweis: Diese Tage können einzeln und unabhängig voneinander gebucht werden. Die Fortbildung „Beruf als Berufung: aus der Quelle schöpfen“ eignet sich gut als Einführungsmodul. Die Teilnahme daran ist jedoch keine Voraussetzung.

Fortbildungstage: 2 halbe Tage

Termine:
Donnerstag, 06.09.2018, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Tagungsort: Kloster Engelthal
Klosterstraße 2, 63674 Altenstadt
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Dr. Isolde Macho-Wagner
Theologin, dialogisch-systemische Beraterin und Mediatorin

Eigenkostenanteil:65,00 €
inkl. Verpflegung
Weitere Informationen: Der Teilnahmebeitrag versteht sich inkl. Verpflegung.
65,00 €

181-39-39

Stimmt's?!

Stimmtraining der Sprech- und Singstimme
Montag, 24.09.2018, 09.00 bis Montag, 24.09.2018, 16.30
 

"Sie sprechen immer so leise!", "Ein Lied vor der Klasse anstimmen? Das traue ich mir nicht zu." Solche Stimmen kennen viele von uns - es ist gar nicht so einfach, die eigene Stimme erklingen zu lassen. Die Stimme ist wesentlicher Ausdruck der eigenen Persönlichkeit, zugleich eines der wichtigsten Kommunikationsmedien im pädagogischen Handeln.

In diesem Seminar werden Sie u.a.

  • durch Körper-, Atem- und Klangübungen (wieder) Zugang zu der Kraft Ihrer Stimme bekommen
  • den ganzen Körper mit seinen wichtigen Resonanzräumen beim Sprechen und Singen mit einbeziehen. Dies ermöglicht Ihnen, die persönliche Stimme beim Reden vor Gruppen sicherer und schonender einzusetzen und dadurch mehr Selbstbewusstsein zu gewinnen.

Konkrete Anregungen erleichtern die Umsetzung im Schulalltag.

Fortbildungstage: 2 halbe Tage

Termine:
Montag, 24.09.2018, 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Kathleen Fritz
Dipl.-Sozialpädagogin, Coach (FH), Natural Voice Trainerin und Musikerin

Eigenkostenanteil:80,00 €
inkl. Verpflegung
80,00 € 18

181-39-42

Mit Gelassenheit und Energie in den Schulalltag

Ein Seminar zur Förderung der persönlichen Stresskompetenz
Freitag, 28.09.2018, 09.00 bis Samstag, 29.09.2018, 13.00
 

Als Lehrkraft in der Schule sind Sie in einem sehr hohen Maße Stressbelastungen ausgesetzt. Die Rahmenbedingungen lassen sich nur teilweise beeinflussen und erfordern oft langfristige Veränderungsprozesse. Sie können jedoch individuelle Strategien entwickeln, um selbstbestimmter und gesünder mit Ihren Stressbelastungen umzugehen.

Inhalte
Das Seminar bietet Ihnen Anregungen, Ihren persönlichen Umgang mit Stress zu reflektieren. Darauf aufbauend erhalten Sie fachlich fundierte Handlungsmöglichkeiten zur Förderung Ihrer individuellen Stresskompetenz.

Ziele
• persönliche Stressauslöser und -verstärker erkennen, auf Distanz gehen oder verändern
• mentale Strategien zur Stressbewältigung entwickeln
• eigene Ressourcen entdecken, die Sie stärken, unterstützen und einen Ausgleich zu belastenden Situationen schaffen
• alltagstaugliche Entspannungsübungen zur Regeneration kennenlernen

Methoden
• Einzelarbeit mit Hilfe von Reflexionsbögen
• Partner- und Gruppenarbeit zur Entwicklung praxistauglicher Stresskompetenzen
• Anleitung von Entspannungsübungen zur kurzfristigen Regeneration im Alltag

Fortbildungstage: 3 halbe Tage

Termine:
Freitag, 28.09.2018, 09:00 Uhr - Samstag, 29.09.2018, 13:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten und Fächer
Referenten:

Hilde Müller
Gesundheitspädagogin, Bad Nauheim

Eigenkostenanteil:110,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
110,00 €

181-42-44

Was gibt mir Kraft: Meine Rollen und Funktionen

Beruf als Berufung
Donnerstag, 18.10.2018, 09.30 bis Freitag, 19.10.2018, 17.00
 

Der Lehrberuf erfordert unterschiedliche Kompetenzen: von der Fachexpertin über die Leitung von gruppendynamischen Prozessen hin zum Berater und zur teamfähigen Kollegin. Ein Beruf wird zur Berufung, wo wir uns mit unseren Stärken und Schwächen als „stimmig und am rechten Platz“ erleben.
Wo erleben Sie sich als authentisch und in Ihrer Kraft? Wo sehen Sie selbst Ihre Stärken, und welche Fähigkeiten wollen Sie weiter entwickeln? Was hat Sie damals motiviert, den Lehrberuf zu ergreifen? Was motiviert Sie heute? Welchen Platz/welche Rolle haben Sie im Kollegium? Wo finden Sie Unterstützung für Veränderungs- und Entwicklungsprozesse?
Was brauchen Sie, um Glück und Freude im beruflichen Alltag zu erfahren?

Inhalt:
■ Biographiearbeit: meine Kraftquellen
■ Mein guter Platz im Team/Kollegium
■ Meine Rolle in der Schule und meine unterschiedlichen Funktionen: Wohin geht meine Kraft?
■ Meine Ressourcen und Kompetenzen: nächste Schritte und Ziele entwickeln
■ Wofür ich dankbar bin

Methoden: Impulsvortrag, Einzel- und Kleingruppenarbeit, Strukturaufstellungen, Achtsamkeitsübungen, Bearbeiten von Fallbeispielen

Fortbildungstage: 4 halbe Tage

Termine:
Donnerstag, 18.10.2018, 09:30 Uhr - Freitag, 19.10.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Kloster Engelthal
Klosterstraße 2, 63674 Altenstadt
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Dr. Isolde Macho Wagner
Theologin, dialogisch-systemische Beraterin und Mediatorin

Eigenkostenanteil:120,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
Weitere Informationen: In der Regel werden Arbeitseinheiten bis ca. 21:00 Uhr angeboten
120,00 €

181-44-49

Christlich-sprituelle Identität entwickeln - offen, original, originell

Dienstag, 30.10.2018, 09.00 bis Mittwoch, 31.10.2018, 17.00
 

Mit kirchlicher Identität zu leben wird zunehmend schwieriger. „Was glaube ich wirklich? Wie passt mein Glauben zu den Lehren der Kirche?“ Das sind Fragen, die im kollegialen Meinungsaustausch meist eher schroff beantwortet werden. Die damit verbundenen Gefühle werden zwar berührt, kommen aber weitestgehend zu kurz. Das Leben zwischen Dogma und Realität, zwischen Vertrauen und Glauben ist so vielschichtig, dass es ein hohes Maß an Achtsamkeit für sich selbst und die anderen braucht, damit es zur Entfaltung von gläubigem Dasein kommen kann.
Der hier angebotene Kurs möchte Pädagoginnen und Pädagogen zusammenführen, in deren Arbeit mit Kindern und Jugendlichen der Glaube an Gott und das Vertrauen auf religiöse Werte direkt oder indirekt, vorder- oder hintergründig eine Rolle spielen. Hier soll sich ein einfacher und unmittelbarer Weg eröffnen, aufmerksam zu werden für das persönliche Glauben. Ein Weg, auf dem versucht wird, das Wesen der eigenen spirituellen Identität zu entdecken, zu erhellen, zu entwickeln und im Austausch mit anderen auszubalancieren.

Fortbildungstage: 4 halbe Tage

 

Termine:
Dienstag, 30.10.2018, 09:00 Uhr - Mittwoch, 31.10.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Helmut Laukötter,
Religionslehrer an einer Berufsschule, Theologe, Logotherapeut DGLE und Gestaltpädagoge

Eigenkostenanteil:130,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
Weitere Informationen: Der Teilnahmebeitrag versteht sich inkl. Übernachtung und Verpflegung. In der Regel werden Arbeitseinheiten bis ca. 21:00 Uhr angeboten
130,00 €

181-48-52

Eine Spiritualität, die an der Zeit ist

Gelassenheit
Montag, 26.11.2018, 09.00 bis Dienstag, 27.11.2018, 16.00
 

Gelassenheit ist ein Sehnsuchtsbegriff der Gestressten unserer Zeit. In die deutsche Sprache eingeführt hat ihn der Mystiker Meister Eckhard. Gelassenheit ist keine weitere Anforderung, die es gilt zu bewältigen. Es geht um einen Perspektivenwechsel, der uns hilft, Anforderung ins rechte Licht zu setzen.

Ruheloses Arbeiten und Freizeit-Stress führen dazu, dass immer mehr Menschen an typischen Zeit-Krankheiten unserer Epoche leiden: Aufmerksamkeitsdefizit Syndrom, Erschöpfungssyndrom, Burnout - erschöpfte Menschen, die auch dann nicht mehr zur Ruhe kommen, wenn sie es wollen.

Diesen Zeit-Krankheiten hat christliche Spiritualität mehr entgegenzusetzen als nur die „Auszeit“. Sie lehrt von alters her einen anderen Umgang mit der Zeit, sie leitet an den zerstreuten Geist zu sammeln und zu sich selbst zu kommen. Sie bietet Hilfen, um das Leiden an der temporalen Zerstreuung und ihren Folgen zu lindern.

Wir werden Sicht und Wirkweisen dieser spirituellen Praxis kennenlernen und mit meditativen Übungen vertiefen und einüben.

Fortbildungstage: 4 halbe Tage

Termine:
Montag, 26.11.2018, 09:00 Uhr - Dienstag, 27.11.2018, 16:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

PD Dr. theol. habil. Brigitte Fuchs
Lehrerseelsorgerin

Eigenkostenanteil:130,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
Weitere Informationen: In der Regel werden Arbeitseinheiten bis ca. 21:00 Uhr angeboten
130,00 € 8

181-51-56

Spirituelles Coaching

Montag, 17.12.2018, 09.30 bis Montag, 17.12.2018, 17.00
 

In der Stille des Klosters Engelthal bieten diese einzelnen Fortbildungstage den passenden Rahmen, um sich beruflichen und persönlichen wie auch spirituellen Fragen zu stellen. Dabei verbinden wir professionelle Coachingmethoden mit spirituellen Themen und meditativen Übungen. Die Teilnehmenden bringen ihre konkreten Fragen und Anliegen aus der beruflichen Praxis zur Klärung und Bearbeitung ein.  Neben spirituellen Impulsen findet sich jeweils auch ein thematischer Schwerpunkt:

  • In Balance mit meinem Ressourcen und Kompetenzen
  • Resilienz: seelische Widerstands- und Gestaltungskraft
  • Konstruktiver Umgang mit starken Emotionen
  • Konstruktive Fehlerkultur beginnt bei mir
  • Zeit für Veränderung: Wo stehe ich? Wo will ich hin?

Hinweis: Diese Tage können einzeln und unabhängig voneinander gebucht werden. Die Fortbildung „Beruf als Berufung: aus der Quelle schöpfen“ eignet sich gut als Einführungsmodul. Die Teilnahme daran ist jedoch keine Voraussetzung.

Termine:
Montag, 17.12.2018, 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Tagungsort: Kloster Engelthal
Klosterstraße 2, 63674 Altenstadt
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Dr. Isolde Macho Wagner, Theologin, dialogisch-systemische Beraterin und Mediatorin

Eigenkostenanteil:65,00 €
inkl. Verpflegung
Weitere Informationen: Der Teilnahmebeitrag versteht sich inkl. Verpflegung.
65,00 €

191-06-01

Eine Spiritualität, die an der Zeit ist

Meditation und Kontemplation
Mittwoch, 06.02.2019, 16.30 bis Samstag, 09.02.2019, 13.00
 

Verschiedene Formen und Methoden der Meditation und Kontemplation werden eingeübt und vertieft. Dazu gilb es didaktische Hinweise für den Unterricht.

Erfahrungen in Meditation und Kontemplation oder die Teilnahme an einem früheren Angebot aus dieser Reihe werden vorausgesetzt.

Ruheloses Arbeiten und Freizeit-Stress führen dazu, dass immer mehr Menschen an typischen Zeit-krankheiten unserer Epoche leiden: Aufmerksamkeitsdefizit Syndrom, Erschöpfungssyndrom, Burnout - erschöpfte Menschen, die auch dann nicht mehr zur Ruhe kommen, wenn sie es wollen.

Diesen Zeit-Krankheiten hat christliche Spiritualität mehr entgegenzusetzen als nur die „Auszeit“. Sie lehrt von alters her einen anderen Umgang mit der Zeit, sie leitet an den zerstreuten Geist zu sammeln und zu sich selbst zu kommen. Sie bietet Hilfen, um das Leiden an der temporalen Zerstreuung und ihren Folgen zu lindern.

Wir werden Sicht und Wirkweisen dieser spirituellen Praxis kennenlernen und mit meditativen Übungen vertiefen und einüben.

Fortbildungstage: 6 halbe Tage

Termine:
Mittwoch, 06.02.2019, 16:30 Uhr - Samstag, 09.02.2019, 13:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

PD Dr. theol. habil. Brigitte Fuchs
Lehrerseelsorgerin

Eigenkostenanteil:170,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
Weitere Informationen: In der Regel werden Arbeitseinheiten bis ca. 21:00 Uhr angeboten
170,00 € 13
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Zur Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden.