Logo

181-43-45

Unterrichtsentwicklung

Eine zentrale Herausforderung für Schulleitungen
Dienstag, 23.10.2018, 09.00 bis Dienstag, 23.10.2018, 17.30
 

Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität von Unterricht als Aufgabe im systemischen Kontext „Schule“ steht für Schulleitungen im Spannungsfeld von Selbständigkeit der Lehrkräfte einerseits und der Führungsaufgabe andererseits.

Unabhängig davon, ob Sie bereits Führungskraft sind oder nicht - in diesem Seminar, dessen  praxisorientierte Inputphasen in realitätsnahe Simulations- und Erprobungsphasen münden -, haben Sie die Möglichkeit den indirekten Einfluss von Schulleitung auf Unterrichtsentwicklung sowohl durch Beratung einzelner Lehrkräfte als auch durch Arbeit an systemischen Methoden zu analysieren und zu reflektieren.

Das Design dieser Veranstaltung erlaubt Ihnen zudem eine individuelle Reflexion Ihrer persönlichen Führungshaltung und eine Rückmeldung Ihrer Wirkung als Führungskraft auf andere.

Fortbildungstage: 2 halbe Tage

Termine:
Dienstag, 23.10.2018, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Mitglieder der erweiterten Schulleitung, an Führungsaufgaben Interessierte
Referenten:

Hanns-Georg Tischbein
stellv. Schulleiter, Ausbildung von Führungskräften an Schulen

Teilnahmebeitrag:65,00 €
inkl. Verpflegung

181-44-47

Qualität und Evaluation

Selbstevaluation und Feedbackkultur
Montag, 29.10.2018, 09.00 bis Dienstag, 30.10.2018, 17.00
 

Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung insbesondere von Unterricht sind heute primäre Führungsaufgaben und zugleich große Herausforderungen in der praktischen Umsetzung. Dieses Seminarangebot klärt zentrale Fragen des Qualitätsmanagements und führt in handhabbare Strategien der Qualitätsentwicklung ein und erprobt in praxisnahen Übungen Formen und Methoden des Feedbacks und der Evaluation. Mithilfe von konkreten Fallbeispielen werden in kleinen Gruppen Evaluationsdesigns und Instrumente entwickelt sowie der Aufbau einer Feedbackkultur konkretisiert.

Fortbildungstage: 4 halbe Tage

Termine:
Montag, 29.10.2018, 09:00 Uhr - Dienstag, 30.10.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Schulleitungsteams, an Führungsaufgaben interessierte Lehrerinnen und Lehrer
Referenten:

Prof. Dr. Claus Buhren
Inhaber des Lehrstuhls für Schulentwicklung an der Deutschen Sporthochschule Köln, wissenschaftlicher Leiter der „Deutschen Akademie für Pädagogische Führungskräfte“ 

Teilnahmebeitrag:130,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung

181-49-03

Moderation von Besprechungen und Konferenzen im Zeichen von Schulentwicklung

Donnerstag, 06.12.2018, 09.00 bis Donnerstag, 06.12.2018, 17.00
 

Eine zentrale Voraussetzung dafür, dass Konferenzen in der Schule wirkungsvoll, lösungs- und entwicklungsorientiert und wertschätzend erfolgen können ist, dass sie „geführt“ werden. Gesprächs-und Konferenzführung bedeutet dann, Verantwortung zu übernehmen und so zu handeln, dass Aufgaben umgesetzt, Ziele erreicht und Entwicklungen angestoßen werden und Raum gegeben wird für die Entfaltung der Interessen und Möglichkeiten der Beteiligten.

Um das gut zu gestalten, gibt es einige wichtige Voraussetzungen:

1. Klärung von Rollen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten

2. Eine gute Vorbereitung der einzelnen Tagesordnungspunkte - nur so kann sichergestellt werden, dass die Teilnehmer/innen nicht erst in der Besprechung mit dem Nachdenken beginnen

3. Der Umgang mit schwierigem Teilnehmerverhalten, mit möglichen Widerständen und Konflikten.

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die grundlegenden Phasen einer Besprechung und das Handwerkszeug, um in diesen Phasen die richtigen Impulse zu setzen und die Ergebnisse in die Schulentwicklung einzubringen.

Fortbildungstage: 2 halbe Tage

Termine:
Donnerstag, 06.12.2018, 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleitungen, Mitglieder von (erweiterten) Schulleitungsteams, Steuergruppen, Schulentwicklungsgruppen aller Schularten
Referenten:

Anne Schulte
Schulentwicklungsberaterin und Begleitung von Schulen in Schulentwicklungsprozessen

Teilnahmebeitrag:65,00 €
inkl. Verpflegung

191-09-04

Feedbackkultur in der Schule aufbauen

Dienstag, 26.02.2019, 09.00 bis Mittwoch, 27.02.2019, 17.00
 

Als Kernmerkmal des Qualitätsmanagements hat Feedback eine lange Tradition. Die nachhaltigen Wirkungen von Feedback in Schule und Unterricht wurden nicht zuletzt durch die Hattie-Studie bestätigt. Denn als Qualitätsmerkmal von Schule hat Feedback eine der höchsten positiven Wirkeffekte auf die Unterrichtsleistungen von Schülerinnen und Schülern. In diesem Seminar sollen die unterschiedlichen Möglichkeiten des Aufbaus einer Feedbackkultur in der Schule erarbeitet und vor allem die Funktion und die Verantwortung der Schulleitung in diesem Prozess geklärt werden. Dabei wechseln sich Informationsphasen und konkrete Arbeit an Praxisbeispielen ab.
Aktuelle Literatur zum Thema: Buhren, Claus G. (Hg): Feedback in der Schule. Beltz Verlag Weinheim 2015.

Fortbildungstage: 4 halbe Tage

Termine:
Dienstag, 26.02.2019, 09:00 Uhr - Mittwoch, 27.02.2019, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Schulleitungsteams, an Führungsaufgaben interessierte Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Prof. Dr. Claus Buhren
Inhaber des Lehrstuhls für Schulentwicklung an der Deutschen Sporthochschule Köln

Teilnahmebeitrag:130,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
130,00 € 9

191-09-06

Wertschätzende Schulleitung

Der Weg zu Engagement, Wohlbefinden und Spitzenleistung
Donnerstag, 28.02.2019, 09.00 bis Freitag, 01.03.2019, 13.00
 

„Wertschätzende Führung“ hat sich als Schlüsselfaktor für die Entwicklung guter Schulen erwiesen. Lehrer/innen und Schulleiter/innen, die wertschätzend führen, erzielen nicht nur bessere Leistungsergebnisse, sondern sorgen auch für mehr Engagement, Lernfreude und Wohlbefinden.


Mit Prof. Dr. Olaf-Axel Burow, Autor des im Titel benannten Buches (Beltz-Verlag 2016) wird das Konzept der Wertschätzenden Schulleitung sowie des Kollegialen Team-Coachings vorgestellt. Anknüpfend an den theoretischen Hintergrund werden mit dem Verfahren der „Wertschätzenden Befragung“ Erfolgsfaktoren von Führung herausgearbeitet, Zukunftsbilder einer Wertschätzenden Schule entwickelt und mit dem Verfahren des kollegialen Team-Coachings (KTC) ein Umsetzungsverfahren angewendet und trainiert. Konkrete Möglichkeiten zum Transfer in den eigenen Schulalltag stehen dabei im Fokus.

Fortbildungstage: 3 halbe Tage

Termine:
Donnerstag, 28.02.2019, 09.00 Uhr bis Freitag, 01.03.2019, 13.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Schulleitungsteams, an Führungsaufgaben interessierte Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Prof. Dr. Olaf-Axel Burow
Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik, Universität Kassel, Autor zahlreicher Fachbücher zu Schulentwicklung und Kreativitätsforschung

Teilnahmebeitrag:110,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
110,00 € 9

191-10-03

Schulleitung auf den Punkt gebracht

Donnerstag, 07.03.2019, 09.30 bis Freitag, 08.03.2019, 13.00
 

Dieses Seminar versucht alles, was wir über Aufgaben, Rollenprofil und Wirkung von Schulleitung wissen, aufzuspüren und in kompakter Form zu vergegenwärtigen. Die Leitidee besteht darin, analog der Quadratur des Kreises, für die es keine exakte Lösung gibt, die jedoch sehr wohl in Annäherung zu erreichen ist, kein Bild einer perfekten Schulleitung zu konstruieren, sondern Konzepte von Schulleitung darzustellen, die dem sehr nahe kommen ohne zu überfordern: Also Konturen guter und sogar sehr guter Schulleitung zu erarbeiten.

Im Einzelnen geht es um:
Wirksamkeit von Schulleitung – was sagt die Forschung?
Begriffe von Schulleitung
Dinge, die Schulleitungen zweifellos tun müssen
Kompetenzen, die Schulleitungen haben müssen
Schulleitungen als Qualitätsmanager
Brauchen Schulleitungen Charisma?
Erleichterungen sind nötig und möglich
Salutogener Leitung und Führung aus dem Hintergrund gehören die Zukunft
Schulleitung als gelingende Quadratur des Kreises: Lösungsvorschläge

Inputs und vertiefende Arbeitsgruppen unterstreichen diese zentralen Themenbereiche.

Fortbildungstage: 3 halbe Tage

Termine:
Donnerstag, 07.03.2019, 09.30 Uhr bis Freitag, 08.03.2019, 13.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Schulleitungsteams, an Führungsaufgaben interessierte Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Prof. em. Dr. Hans-Günter Rolff
em. Professor am Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund, Gründer der Deutschen Akademie für Pädagogische Führungskräfte DAPF und Vorsitzender des Akademierates der DAPF

Teilnahmebeitrag:110,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
110,00 € 16

191-11-05

Lehrergesundheit als Führungsaufgabe kennenlernen

Donnerstag, 14.03.2019, 09.00 bis Freitag, 15.03.2019, 13.00
 

Die Frage, wie bzw. welche Maßnahmen für mehr Lehrergesundheit erfolgreich an Schulen umzusetzen sind, scheint für Leitungskräfte oft dem berühmten biblischen Bild zu entsprechen, wie denn das Kamel durchs Nadelöhr passen kann. Dabei ist jedem klar, dass das Thema Gesundheit von Lehrerinnen und Lehrern ein wichtiges, eigentlich unaufschiebbares ist. Das gleiche gilt selbstverständlich für die Gesundheit von Schulleitungen.

Das Seminar hat zum Ziel, Leitungsverantwortlichen an Schulen einen praxisnahen Überblick zu diesem Thema zu geben. Die Teilnehmenden lernen, wie Führungskonzepte durch eine gesundheitsorientierte, salutogene Haltung bereichert und wie gesundheitsfördernde Impulse für und mit dem Kollegium entwickelt werden können. Die Methoden des Gesundheits¬coachings dienen der persönlichen Auseinandersetzung mit dem Thema „Arbeit und Gesundheit“. Sie ermöglichen Reflexion und Strukturierung und unterstützen das nachhaltige, effiziente Umsetzen persönlicher Ziele.

• Kleine Schritte statt großer Vorsätze: Gesundheitsorientiert Führen in Schulen
• Salutogenese als Haltung für Führungskräfte
• Impulse für gesundheitsfördernde Maßnahmen im Kollegium
• Methoden des Gesundheitscoachings für Schulleitungen
  Achtsamkeits- und Impulsübungen zur Selbstwahrnehmung und Entspannung

Fortbildungstage: 3 halbe Tage

Termine:
Donnerstag, 14.03.2019, 09.00 Uhr - Freitag, 15.03.2019, 13.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiter/innen und Mitglieder der engeren und weiteren Schulleitung, Mitglieder der Mittleren Managements, Interessierte an Schulleitung aller Schularten
Referenten:

Bertina Weiser
Supervisorin und Coach

Teilnahmebeitrag:110,00 €
110,00 € 9

191-15-01

Veränderungsprozesse in der Schule erfolgreich gestalten

Mit Widerständen und Konflikten professionell umgehen
Montag, 08.04.2019, 09.00 bis Dienstag, 09.04.2019, 13.00
 

Die Schulen in unserem Lande sind mit einer Vielzahl von Anforderungen konfrontiert. Die Gründung neuer Schulen oder Fusion bestehender Systeme, die Umsetzung der Inklusion erfordern neue Orientierungen des Kollegiums und vor allem professionelles Handeln der Führungsverantwortlichen. Sie haben die Aufgabe, die Umgestaltungsprozesse oder Reformprojekte zu initiieren und zu gestalten.
Im Seminar werden empirische Ansätze zum besseren Verständnis der Veränderungsprozesse, z.B. das „Transitionsmodell“ nach William Bridges, Erkenntnisse der Motivationspsychologie und Strategien für erfolgreiches Change-Management vorgestellt und in Kleingruppen praktisch umgesetzt. Des Weiteren geht es um den konstruktiven Umgang mit Widerstand und Konflikten, die verdeckten Chancen zu erkennen und zu nutzen.


Schwerpunkte:
• Wie gehen wir mit professionell mit Veränderungen um?
• Veränderungsprozesse besser verstehen: Das „Transitionsmodell“ (nach W. Bridges)
• Erfolgsfaktoren in Veränderungsprozessen
• Für Veränderungen mit Kopf, Bauch und Hand motivieren: Das „3K-Modell“ (nach: A.M.Kehr)
• Gemeinsame Ziele entwickeln, Potentiale entdecken, unterstützende Strukturen erkennen und nutzen

Fortbildungstage: 3 halbe Tage

Termine:
Montag, 08.04.2019, 09.00 Uhr - Dienstag, 09.04.2019, 13.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleitungsmitglieder und mit Führungsaufgaben beauftragte und an Führungsaufgaben interessierte Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Annegret Schulte
Schulentwicklungsberaterin und Begleitung von Schulen in Schulentwicklungsprozessen. Schwerpunkt: Schulleiterfortbildung

Teilnahmebeitrag:110,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
110,00 € 12

191-18-10

Unterrichtsentwicklung

Donnerstag, 02.05.2019, 09.00 bis Donnerstag, 02.05.2019, 17.00

Eine zentrale Herausforderung für Schulleitungen

 

Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität von Unterricht als Aufgabe im systemischen Kontext „Schule“ steht für Schulleitungen im Spannungsfeld von Selbständigkeit der Lehrkräfte einerseits und der Führungsaufgabe andererseits.

Unabhängig davon, ob Sie bereits Führungskraft sind oder nicht - in diesem Seminar, dessen  praxisorientierte Inputphasen in realitätsnahe Simulations- und Erprobungsphasen münden -, haben Sie die Möglichkeit den indirekten Einfluss von Schulleitung auf Unterrichtsentwicklung sowohl durch Beratung einzelner Lehrkräfte als auch durch Arbeit an systemischen Methoden zu analysieren und zu reflektieren.

Das Design dieser Veranstaltung erlaubt Ihnen zudem eine individuelle Reflexion Ihrer persönlichen Führungshaltung und eine Rückmeldung Ihrer Wirkung als Führungskraft auf andere.

Termine:
Donnerstag, 02.05.2019, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Mitglieder der erweiterten Schulleitung, an Führungsaufgaben Interessierte aller Schularten
Referenten:

Hanns-Georg Tischbein
stellv. Schulleiter, Ausbildung von Führungskräften an Schulen

Teilnahmebeitrag:65,00 €
inkl. Verpflegung
65,00 € 17

191-19-03

Das lösungsorientierte Personalgespräch. Wer fragt, der führt?

Dienstag, 07.05.2019, 09.00 bis Mittwoch, 08.05.2019, 13.00
 

In diesem Seminar können Sie konkret erleben, wie die Theorie der Lösungs- und Ressourcenfokussierung in der Praxis umgesetzt wird.

In fiktiven aber typischen Gesprächssituationen zwischen Schulleitung und Lehrkräften, werden Sie am Modell lernen, wie Sie in Zukunft Gespräche führen können, die sowohl die Wertschätzung der Gesprächspartner/innen gewährleistet, als auch Entwicklung in die, dem schulischen gemeinsamen Ziel dienende Richtung, wahrscheinlicher machen. Sie lernen, sich auf die gewünschte Zukunft zu besinnen, statt Ihre Zeit für die Fehler-, Ursachen- oder/ und Schuldfrage zu verwenden und welche Strategien es benötigt, um das Ziel zu erreichen.
Außerdem erlernen Sie, mit welchen Gesprächsführungstechniken Sie die Bereitschaft und das Kompetenzerleben, zur Veränderung von Verhalten und Haltung beim Gegenüber wecken.

Fortbildungstage: 3 halbe Tage

Termine:
Dienstag, 07.05.2019, 09.00 Uhr bis Mittwoch, 08.05.2019, 13.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiter/innen, Mitglieder der engeren und weiteren Schulleitung und Interessierte an Schulleitung aller Schularten
Referenten:

Stephanie Bartsch
Sozialpädagogin, Mediatorin und Schulentwicklungsberaterin

Teilnahmebeitrag:110,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
110,00 € 19
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Zur Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden.