Logo

195-38-01 Umgang mit dogmatischen Aussagen - religiöse Sprachfähigkeit entwickeln

Montag, 16. September 2019 bis Montag, 16. September 2019

Kirchliche Lehraussagen haben immer einen langen Erfahrungshintergrund. Dieser führt zu verdichteten Aussagen, die in knappen Worten Komplexes aussagen, aber in sich sperrig sind und wenig zur Kommunikation und zum Erspüren einladen.
In dieser Tagung wird ein Weg aufgezeigt, wie solche Aussagen nachvollziehbarer werden können, indem man Zugang zu den Erfahrungen hinter solchen Aussagen gewinnt, die emotional berühren. Erst dann kann eine religiöse Sprachfähigkeit entwickelt werden, um mit anderen über die eigenen Überzeugungen ins Gespräch zu kommen und einen Kommunikationsabbruch („die glauben halt das und wir was anderes“) zu vermeiden. Es werden Beispiele für die Sekundarstufe I und II vorgestellt, wie eine Verständigung über solche Glaubenssätze möglich werden kann und wie diese emotional lebendig werden können.
Die Veranstaltung wird in Kooperation mit ILF Mainz und dem RPI Mainz angeboten.

Fortbildungstage: 2 halbe Tage

Infos:

Termine:
Montag, 16.09.2019, 09:30 – 16:30 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Religionslehrkräfte an weiterführenden Schulen
Referenten:

Birgit Menzel
Studiendirektorin

Teilnahmebeitrag:12.00 €
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
12,00 € 4
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Zur Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden.