201-47-02 Feedback im Unterricht

Donnerstag, 19. November 2020 bis Donnerstag, 19. November 2020

John Hattie betont in seiner Studie „Visible Learning“ die Bedeutung des „Sichtbar-Machens" von Lehr- und Lernprozessen. Dies geschieht dann, wenn Lehrkräfte ihren Lernenden ein Feedback geben und umgekehrt. In der Praxis sollte sowohl das Feedbackgeben als auch das Unterrichten aus der Perspektive der Lernenden gestaltet werden. Nur so können Lernzuwächse erzielt werden.
Allerdings ist der Erfolg abhängig davon, wie das Feedback gegeben bzw. angenommen wird. Wenn das Feedback systematisch eingeführt und als Methode reflektiert wird, führt es zu einer differenzierteren Wahrnehmung bei Schülerinnen und Schülern, schult die Reflexionsfähigkeit und erhöht die Bereitschaft, Verantwortung für Veränderungsprozesse zu
übernehmen.
Diese Veranstaltung bietet eine Einführung in Methoden und Verfahren von Feedbackmaßnahmen im Wechsel von Input und praktischen Übungen. U.a. führen wir in einem Simulationsspiel eine Feedbackkonferenz mit Schülern*innen exemplarisch mit den Teilnehmenden durch.

Fortbildungstage: Zwei halbe Tage

Infos:

Termine:
Donnerstag, 19.11.2020, 09.00 – 17.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schulformen
Referenten:

Annegret Schulte
Schulentwicklungsberaterin und Begleitung von Schulen in Schulentwicklungsprozessen. Schwerpunkt: Schulleiterfortbildung

Teilnahmebeitrag:65.00 €
65,00 € 7