21-44-02 Veränderungsprozesse in Schulen erfolgreich gestalten

Dienstag, 02. November 2021 bis Mittwoch, 03. November 2021

Die Schulen in unserem Lande sind mit einer Vielzahl von Anforderungen konfrontiert. Die Aufgaben der Digitalisierung, die Bewältigung der wechselnden Anforderunge der Corona-Krise durchziehen sämtliche Beriche der schulischen Arbeit. Und dazu Aufgaben wie die Gründung neuer Schulen oder Fusion bestehender Systeme, die Umsetzung der Inklusionimmer geht es um neue Orientierungen des Kollegiums und vor allem professionelles Handeln der Führungsverantwortlichen. Sie haben die Aufgabe, die Umgestaltungsprozesse oder Reformprojekte zu initiieren und zu gestalten.
Solche Prozesse erzeugen Widerstände und Konflikte. Im Seminar geht es um den konstruktiven Umgang mit ihnen, darum, die verdeckten Chancen zu erkennen und zu nutzen. Außerdem werden empirische Ansätze zum besseren Verständnis der Veränderungsprozesse, z.B. das „Transitionsmodell“
nach William Bridges und Strategien für erfolgreiches Change-Management vorgestellt und in Kleingruppen praktisch umgesetzt.

Schwerpunkte:

  • Wie gehen wir professionell mit Veränderungen um?
  • Modelle des Wandels – Veränderungsprozesse besser verstehen
  • Erfolgsfaktoren in Veränderungsprozessen
  • Umgang mit Widerständen
  • Gemeinsame Ziele entwickeln, Potentiale entdecken, unterstützende Strukturen erkennen und nutzen
  •  

    Fortbildungstage: 4 halbe Tage

    Teilnehmeranzahl: mind. 12/max. 16 Personen

    Infos:

    Termine:
    Dienstag, 02.11.2021, 09.00 Uhr - Mittwoch, 03.11.2021 17.00 Uhr
    Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
    65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
    Zielgruppe: Schulleitungsmitglieder und mit Führungskraftaufgaben beauftragte Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen
    Referenten:

    Annegret Schulte
    Schuldirektorin a.D., Schulamtsdirektorin, Schulentwickslungsberatin und Begleitung von Schulen in Schulentwicklungsprozessen, Schwerpunkt Schulleiterfortbildung

    Teilnahmebeitrag:140.00 €
    140,00 € 8