Logo

192-14-01

Arbeitsgemeinschaft der Katholischen Schulen in freier Trägerschaft in Hessen

Was resultiert aus dem Bekenntnis zum katholischen Schulwesen hinsichtlich des Personals, der Schülerschaft, der Eltern? Wie gehen wir mit der Spannung zwischen dem Proprium katholischer Schulen und der gesellschaftlichen Entwicklung um?
Mittwoch, 03.04.2019, 09.00 bis Mittwoch, 03.04.2019, 16.00

 

 

Zu dieser uns alle bedrängenden Thematik lädt der Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft Katholischer Schulen in Hessen Sie herzlich zur nächsten Sitzung am 3.April 2019 wieder in das Wilhelm-Kempf- Haus in Naurod ein. Nach einer Klausurtagung des neuen Vorstandes im Februar 2019 im Franziskanerkloster in Großkrotzenburg haben wir uns vorgenommen, die LAG-Sitzungen stärker als bisher im Sinne einer Plattform des strukturierten, aktivierenden Austauschs der Schulleitungen der drei Bistümer Fulda, Mainz und Limburg zu nutzen. Langfristig möchten wir auch Leitungen katholische Schulformen einladen, die bisher nur in Ausnahmefällen an den LAG-Sitzungen teilgenommen haben. Angesichts der bedrängenden Stellensituation in Konkurrenz zum Land, der Kürzung oder Streichung von Kirchenbeamtenstellen und der Lage der Kirche als Institution scheint es uns sinnvoll, dass wir unsere Erfahrungen, Best-Practice-Beispiele, Anregungen und Anliegen austauschen und gebündelt an die Schuldezernate weitergeben. Kurzum, wir möchten gerne über Bistumsgrenzen und verschiedene Schultraditionen hinweg intensiv miteinander ins Gespräch kommen. Wir freuen uns auch, dass wir bei dieser Gelegenheit den neuen Vertreter aus dem Kommissariat der Bischöfe in Wiesbaden, Herrn Dr. Kremer, bei uns begrüßen können. Vertiefende Vorträge zu Themen von allgemeinem Interesse werden natürlich auch weiterhin stattfinden und wir werden uns bemühen, geeignete Referenten/innen zu gewinnen. Diesmal möchten wir die Sitzung jedoch etwas anders gestalten als bisher und würden uns über eine rege Beteiligung Ihrerseits sehr freuen.

Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Teilnahmebeitrag:Frei

191-15-01

Veränderungsprozesse in der Schule erfolgreich gestalten

Mit Widerständen und Konflikten professionell umgehen
Montag, 08.04.2019, 09.00 bis Dienstag, 09.04.2019, 13.00
 

Die Schulen in unserem Lande sind mit einer Vielzahl von Anforderungen konfrontiert. Die Gründung neuer Schulen oder Fusion bestehender Systeme, die Umsetzung der Inklusion erfordern neue Orientierungen des Kollegiums und vor allem professionelles Handeln der Führungsverantwortlichen. Sie haben die Aufgabe, die Umgestaltungsprozesse oder Reformprojekte zu initiieren und zu gestalten.
Im Seminar werden empirische Ansätze zum besseren Verständnis der Veränderungsprozesse, z.B. das „Transitionsmodell“ nach William Bridges, Erkenntnisse der Motivationspsychologie und Strategien für erfolgreiches Change-Management vorgestellt und in Kleingruppen praktisch umgesetzt. Des Weiteren geht es um den konstruktiven Umgang mit Widerstand und Konflikten, die verdeckten Chancen zu erkennen und zu nutzen.


Schwerpunkte:
• Wie gehen wir mit professionell mit Veränderungen um?
• Veränderungsprozesse besser verstehen: Das „Transitionsmodell“ (nach W. Bridges)
• Erfolgsfaktoren in Veränderungsprozessen
• Für Veränderungen mit Kopf, Bauch und Hand motivieren: Das „3K-Modell“ (nach: A.M.Kehr)
• Gemeinsame Ziele entwickeln, Potentiale entdecken, unterstützende Strukturen erkennen und nutzen

Fortbildungstage: 3 halbe Tage

Termine:
Montag, 08.04.2019, 09.00 Uhr - Dienstag, 09.04.2019, 13.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleitungsmitglieder und mit Führungsaufgaben beauftragte und an Führungsaufgaben interessierte Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten:

Annegret Schulte
Schulentwicklungsberaterin und Begleitung von Schulen in Schulentwicklungsprozessen. Schwerpunkt: Schulleiterfortbildung

Teilnahmebeitrag:110,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung

191-18-10

Unterrichtsentwicklung

Donnerstag, 02.05.2019, 09.00 bis Donnerstag, 02.05.2019, 17.00

Eine zentrale Herausforderung für Schulleitungen

 

Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität von Unterricht als Aufgabe im systemischen Kontext „Schule“ steht für Schulleitungen im Spannungsfeld von Selbständigkeit der Lehrkräfte einerseits und der Führungsaufgabe andererseits.

Unabhängig davon, ob Sie bereits Führungskraft sind oder nicht - in diesem Seminar, dessen  praxisorientierte Inputphasen in realitätsnahe Simulations- und Erprobungsphasen münden -, haben Sie die Möglichkeit den indirekten Einfluss von Schulleitung auf Unterrichtsentwicklung sowohl durch Beratung einzelner Lehrkräfte als auch durch Arbeit an systemischen Methoden zu analysieren und zu reflektieren.

Das Design dieser Veranstaltung erlaubt Ihnen zudem eine individuelle Reflexion Ihrer persönlichen Führungshaltung und eine Rückmeldung Ihrer Wirkung als Führungskraft auf andere.

Termine:
Donnerstag, 02.05.2019, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Mitglieder der erweiterten Schulleitung, an Führungsaufgaben Interessierte aller Schularten
Referenten:

Hanns-Georg Tischbein
stellv. Schulleiter, Ausbildung von Führungskräften an Schulen

Teilnahmebeitrag:65,00 €
inkl. Verpflegung
65,00 € 5

191-19-03

Das lösungsorientierte Personalgespräch. Wer fragt, der führt?

Dienstag, 07.05.2019, 09.00 bis Mittwoch, 08.05.2019, 13.00
 

In diesem Seminar können Sie konkret erleben, wie die Theorie der Lösungs- und Ressourcenfokussierung in der Praxis umgesetzt wird.

In fiktiven aber typischen Gesprächssituationen zwischen Schulleitung und Lehrkräften, werden Sie am Modell lernen, wie Sie in Zukunft Gespräche führen können, die sowohl die Wertschätzung der Gesprächspartner/innen gewährleistet, als auch Entwicklung in die, dem schulischen gemeinsamen Ziel dienende Richtung, wahrscheinlicher machen. Sie lernen, sich auf die gewünschte Zukunft zu besinnen, statt Ihre Zeit für die Fehler-, Ursachen- oder/ und Schuldfrage zu verwenden und welche Strategien es benötigt, um das Ziel zu erreichen.
Außerdem erlernen Sie, mit welchen Gesprächsführungstechniken Sie die Bereitschaft und das Kompetenzerleben, zur Veränderung von Verhalten und Haltung beim Gegenüber wecken.

Fortbildungstage: 3 halbe Tage

Termine:
Dienstag, 07.05.2019, 09.00 Uhr bis Mittwoch, 08.05.2019, 13.00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiter/innen, Mitglieder der engeren und weiteren Schulleitung und Interessierte an Schulleitung aller Schularten
Referenten:

Stephanie Bartsch
Sozialpädagogin, Mediatorin und Schulentwicklungsberaterin

Teilnahmebeitrag:110,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
110,00 € 9

191-21-14

Manager - Boss - Leader

Führung in der Schule, aber wie?
Donnerstag, 23.05.2019, 09.00 bis Freitag, 24.05.2019, 17.00
 

Die Ansprüche an Schulleitungen sind ebenso vielfältig wie die Arbeitsfelder von Schulleitung. Wirksame Führung in einer flachen Hierarchie stellt eine starke Herausforderung für Schulleitungen dar.

Unabhängig davon, ob Sie bereits Führungskraft sind oder nicht - in diesem Seminar, das sich ausgewogen zwischen Input- und Praxisphasen bewegt, haben Sie die Möglichkeit diverse direkte wie indirekte schulische Führungstechniken zu reflektieren und in realitätsnahen Simulationen zu erproben. Sie erfahren von wichtigen Einflussfaktoren auf Ihr individuelles Führungshandeln und erkunden Ihre diesbezüglichen Entwicklungsmöglichkeiten. Dabei spielt die persönliche Haltung eine herausgehobene Rolle. Ihr Mehrwert: Das Referententeam fügt seine unterschiedlichen professionellen Perspektiven harmonisch zusammen und veranschaulicht diese mit Beispielen aus der eigenen Erfahrung.

Termine:
Donnerstag, 23.05.2019, 09:00 Uhr bis Freitag, 24.05.2019, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Mitglieder der erweiterten Schulleitung, an Führungsaufgaben Interessierte aller Schularten
Referenten:

Manuel Lillig
Diplompsychologe, Ausbildung von Führungskräften
Hanns-Georg Tischbein
stellv. Schulleiter, Ausbildung von Führungskräften an Schulen

Teilnahmebeitrag:130,00 €
inkl. Übernachtung und Verpflegung
130,00 € 5
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Zur Datenschutzerklärung Ich bin damit einverstanden.