Logo
Noch wenige
freie Plätze
Unterrichts-
Entwicklung
Gesundheit
Lehrkräfte als
Führungspersönlichkeiten
Führen und entwickeln -
Schulleitung zwischen
Autorität und Authentizität
Spiritualität und
religiöse Bildung

18130

Spirituelles Coaching

Donnerstag, 30.08.2018, 09.30 bis Donnerstag, 30.08.2018, 17.00
 

In der Stille des Klosters Engelthal bieten diese einzelnen Fortbildungstage den passenden Rahmen, um sich beruflichen und persönlichen wie auch spirituellen Fragen zu stellen. Dabei verbinden wir professionelle Coachingmethoden mit spirituellen Themen und meditativen Übungen. Die Teilnehmenden bringen ihre konkreten Fragen und Anliegen aus der beruflichen Praxis zur Klärung und Bearbeitung ein.  Neben spirituellen Impulsen findet sich jeweils auch ein thematischer Schwerpunkt:

  • In Balance mit meinem Ressourcen und Kompetenzen
  • Resilienz: seelische Widerstands- und Gestaltungskraft
  • Konstruktiver Umgang mit starken Emotionen
  • Konstruktive Fehlerkultur beginnt bei mir
  • Zeit für Veränderung: Wo stehe ich? Wo will ich hin?

Hinweis: Diese Tage können einzeln und unabhängig voneinander gebucht werden. Die Fortbildung „Beruf als Berufung: aus der Quelle schöpfen“ eignet sich gut als Einführungsmodul. Die Teilnahme daran ist jedoch keine Voraussetzung.

Termine:
Donnerstag, 30.08.2018, 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Tagungsort: Kloster Engelthal
Klosterstraße 2, 63674 Altenstadt
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten: Dr. Isolde Macho Wagner, Theologin, dialogisch-systemische Beraterin und Mediatorin
Eigenkostenanteil:45,00 €
45,00 €

18132

Classroom-Management

Donnerstag, 06.09.2018, 09.00 bis Freitag, 07.09.2018, 13.00

Mehr Struktur für den Unterricht

 

In einer Unterrichtsstunde laufen vielfältige Prozesse ab: Da wird gelernt, gestört, geträumt, es werden Konflikte ausgetragen, es gibt Regelverletzungen, Interventionen und Sanktionen. Und die Lehrkraft muss dieses komplexe Geschehen irgendwie sinnvoll steuern und den Überblick behalten.

Hinter dem Begriff des Classroom-Managements stehen verschiedene Methoden und Techniken, wie diese schwierige Aufgabe einfacher und erfolgreicher bewältigt werden kann.

Das Seminar vermittelt Handwerkszeug für Lehrerinnen und Lehrer.

Termine:
Donnerstag, 06.09.2018, 09:00 Uhr bis Freitag, 07.09.2018, 13:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrkräfte aller Fächer an weiterführenden Schulen
Referenten: Hubert Schmitt, Seminarrektor & Leiter des Studienseminars G IV Aschaffenburg
Eigenkostenanteil:110,00 €
110,00 €

18133

Spirituelles Coaching

Donnerstag, 06.09.2018, 09.30 bis Donnerstag, 06.09.2018, 17.00
 

In der Stille des Klosters Engelthal bieten diese einzelnen Fortbildungstage den passenden Rahmen, um sich beruflichen und persönlichen wie auch spirituellen Fragen zu stellen. Dabei verbinden wir professionelle Coachingmethoden mit spirituellen Themen und meditativen Übungen. Die Teilnehmenden bringen ihre konkreten Fragen und Anliegen aus der beruflichen Praxis zur Klärung und Bearbeitung ein.  Neben spirituellen Impulsen findet sich jeweils auch ein thematischer Schwerpunkt:

  • In Balance mit meinem Ressourcen und Kompetenzen
  • Resilienz: seelische Widerstands- und Gestaltungskraft
  • Konstruktiver Umgang mit starken Emotionen
  • Konstruktive Fehlerkultur beginnt bei mir
  • Zeit für Veränderung: Wo stehe ich? Wo will ich hin?

Hinweis: Diese Tage können einzeln und unabhängig voneinander gebucht werden. Die Fortbildung „Beruf als Berufung: aus der Quelle schöpfen“ eignet sich gut als Einführungsmodul. Die Teilnahme daran ist jedoch keine Voraussetzung.

Termine:
Donnerstag, 06.09.2018, 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Tagungsort: Kloster Engelthal
Klosterstraße 2, 63674 Altenstadt
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten: Dr. Isolde Macho Wagner, Theologin, dialogisch-systemische Beraterin und Mediatorin
Eigenkostenanteil:45,00 €
45,00 €

180-37-01

Short Cuts - (Kurz-)Spielfilme im Unterricht

Montag, 10.09.2018, 14.30 bis Mittwoch, 12.09.2018, 13.00
 

Gemeinsam einen Film ansehen – das kann ein Erlebnis sein und Gemeinschaft stiften. Vielleicht ist es auch deshalb bei Schüler/innen so beliebt.
Manche Spielfilme sind außerdem nicht bloß unterhaltsam, sondern laden ein zu tiefer gehender Auseinandersetzung und Diskussion, indem sie explizit oder implizit grundlegende Fragen erzählend bearbeiten: Fragen über das Leben, über den Sinn des Daseins, über Werte und Moral, über Glauben und Religion.
Anhand von Spielfilmen lassen sich in der Schule grundlegende Themen erarbeiten und vertiefen – wenn man die Filme und ihr Potential zu nutzen weiß.
In diesem Seminar werden ausgewählte kurze und (teilweise in Ausschnitten) lange Spielfilme gemeinsam gesichtet, diskutiert und auf ihre Einsatzmöglichkeiten im Unterricht hin befragt. Als „Sehhilfe“ dient eine Einführung in Filmsprache und Filmanalyse.

 

Fortbildungstage: 2,5

Termine:
Montag, 10.09.2018, 14:30 Uhr bis Mittwoch, 12.09.2018, 13:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrkräfte an weiterführenden Schulen, v. a. in den Fächern Religion, Ethik, Philosophie
Referenten: Günter Weyrich, Leiter des Amtes für kath. Religionspädagogik in Wetzlar, Prof. Dr. Reinhold Zwick, Institut für Kath. Theologie und ihre Didaktik, Uni Münster
Eigenkostenanteil:140,00 €
Weitere Informationen: In der Regel werden Arbeitseinheiten bis ca. 21:00 Uhr angeboten
140,00 €

18134

Führung und Zusammenarbeit in großen Systemen

Dienstag, 11.09.2018, 09.00 bis Mittwoch, 12.09.2018, 17.00
 

Die Anforderungen an die Rolle und Funktion der schulischen Führungskräfte sind gestiegen.

Gesellschaftliche und soziale Herausforderungen fordern neue Konzepte und Veränderungen in der Schulentwicklung und im Selbstverständnis der Pädagoginnen und Pädagogen. Viele Kolleginnen und Kollegen klagen über die ständigen Neuerungen und fühlen sich dem Druck nicht mehr gewachsen.

Schulleiterinnen und Schulleiter erleben dies oftmals als Zwickmühle und stoßen an die Grenzen ihres Führungsverständnisses: Um ihre Schule zukunftsfähig zu halten, wollen und müssen sie diese konzeptionell weiterentwickeln.

In großen Systemen kommen Fragen nach Kommunikationsstrukturen, Delegation sowie Zusammenarbeit und Rollenklärung im Schulleitungsteam hinzu.

Diese Fortbildung bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Rolle als Schulleiter/in zu reflektieren und die Wechselwirkung von Führung und Organisation in den Blick zu nehmen.

Termine:
Dienstag, 11.09.2018, 09:00 Uhr bis Mittwoch, 12.09.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Schulleitungsteams, an Führungsaufgaben interessierte Lehrerinnen und Lehrer
Referenten: Petra Wörsdörfer, Diplompädagogin, Supervisorin und Lehrende Supervisorin (DGSv), Coach, Beraterin für Personal- und Organisationsentwicklung
Eigenkostenanteil:130,00 €
130,00 € 8

18135

Anliegenarbeit

Donnerstag, 13.09.2018, 09.00 bis Freitag, 14.09.2018, 17.00

Ein Instrument zur Unterstützung und Stärkung schulischer Führungskräfte

 

Schulische Führungskräfte sehen sich heute großen Herausforderungen gegenüber. Der Führungsalltag ist komplex und geprägt von großer Dichte. Für diese anspruchsvolle Tätigkeit ist es sinnvoll und hilfreich ab und zu innezuhalten, aus der Situation gewissermaßen herauszutreten, um diese zu reflektieren. So können, mit dem nötigen Abstand, neue Perspektiven und Lösungsstrategien entwickelt werden.

Die Fortbildung bietet einen geschützten Rahmen, in dem mit professionellen Beratungsmethoden Fragestellungen und Anliegen aus dem Führungsalltag konkret bearbeitet werden.

Mögliche Themen: Veränderungsprozesse gestalten, Mitarbeiterführung, Bewältigung von Konflikten, Fragen zur eigenen Führungsrolle, der Selbstorganisation und vieles mehr.

Termine:
Donnerstag, 13.09.2018, 09:00 Uhr bis Freitag, 14.09.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiter/innen oder stellvertretende Schulleiter/innen
Referenten: Sylvia Weise, Trainerin und systemische Supervisorin (DGSv)
Eigenkostenanteil:130,00 €
130,00 €

18136

Wie kommunizieren Führungskräfte in der Schule - wertschätzend und lösungsorientiert?!

Montag, 17.09.2018, 09.00 bis Dienstag, 18.09.2018, 17.00
 

Die Fähigkeit zur konstruktiven und effektiven Kommunikation ist eine der alltäglichen Kernkompetenzen von Führungskräften nicht nur im schulischen Kontext.

Es gilt in gleicherweise personenorientiert (zuhören, vertrauen, ermutigen) wie aufgabenorientiert (initiieren, organisieren, anweisen) Gespräche zu gestalten. Die so genannte Wertschätzende oder Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg sowie der systemische Ansatz mit der lösungsorientierten Gesprächsführung bieten dazu wirkungsvolle Methoden sowie Haltungen.

Termine:
Montag, 17.09.2018, 09:00 Uhr bis Dienstag, 18.09.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Mitglieder der engeren und erweiterten Schulleitung
Referenten: Dr. Isolde Macho-Wagner, Theologin, Mediatorin, Kommunikations- und Körpersprachetrainerin, ausgebildet in Dialogisch-Systemischer Aufstellungsarbeit
Eigenkostenanteil:130,00 €
130,00 €

18137

Kinder, Kinder, zu Hause und in der Schule?

Freitag, 21.09.2018, 09.00 bis Samstag, 22.09.2018, 16.00

Wie kann ich persönlich wachsen?

 

Inmitten kindlicher Spontaneität, Launen, Begeisterung Unlust und Spielfreude,

organisiere ich als Pädagogin und Pädagoge Ordnung, zielstrebige Einsicht, ausdauernde Konzentration und eine sachbezogene Arbeitshaltung.

Wenn Erwachsenheit und Kindsein aufeinander treffen, dann entstehen Bewegung, Bedrohung und Spiel. Wie kann ich mich dem persönlich und so auch für die Schule stellen?

Themen des Seminars sind:

  • Bewegende Kindheit - bewegtes Kindsein (Selbst- und Fremdwahrnehmung im Unterricht)
  • Bedrohte und bedrohende Kindlichkeit
  • Kindsein, das es zu bewahren gilt
  • Pubertäres Maskenspiel professionell (ent-)dramatisiert Kindsein, das überschritten werden will.
Termine:
Freitag, 21.09.2018, 09:00 Uhr bis Samstag, 22.09.2018, 16:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten: Dr. Hermann-Josef Schlicht, ehem. Berufsfachschul- und Gymnasialschulleiter Gemeindereferent, Bibliodramaleiter, tfTZI facilitator for community
Eigenkostenanteil:130,00 €
130,00 €

18139

Stimmt's?!

Montag, 24.09.2018, 09.00 bis Montag, 24.09.2018, 16.30

Stimmtraining der Sprech- und Singstimme

 

"Sie sprechen immer so leise!", "Ein Lied vor der Klasse anstimmen? Das traue ich mir nicht zu." Solche Stimmen kennen viele von uns - es ist gar nicht so einfach, die eigene Stimme erklingen zu lassen. Die Stimme ist wesentlicher Ausdruck der eigenen Persönlichkeit, zugleich eines der wichtigsten Kommunikationsmedien im pädagogischen Handeln.

In diesem Seminar werden Sie u.a.

  • durch Körper-, Atem- und Klangübungen (wieder) Zugang zu der Kraft Ihrer Stimme bekommen
  • den ganzen Körper mit seinen wichtigen Resonanzräumen beim Sprechen und Singen mit einbeziehen. Dies ermöglicht Ihnen, die persönliche Stimme beim Reden vor Gruppen sicherer und schonender einzusetzen und dadurch mehr Selbstbewusstsein zu gewinnen.

Konkrete Anregungen erleichtern die Umsetzung im Schulalltag.

Termine:
Montag, 24.09.2018, 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten: Kathleen Fritz, Dipl.-Sozialpädagogin, Coach (FH), Natural Voice Trainerin und Musikerin
Eigenkostenanteil:80,00 €
80,00 € 20

18140

Lösungsstrategien gelingenden Lebens

Dienstag, 25.09.2018, 09.00 bis Mittwoch, 26.09.2018, 13.00

Entdeckungen in der Biblischen Botschaft mit Marc Chagall

 

Erzählungen und Personen der Biblischen Botschaft können Grundlage unseres Glaubens sowie eine Bereicherung unserer Lebenswirklichkeit sein. In einer sich stetig verändernden Welt und den neuen Zeichen der Zeit gilt es, die Sprache, mit der Gott uns anspricht, neu zu erlernen und zu erforschen. Marc Chagall deutet die biblischen Inhalte als Geschichten eines mitlaufenden Anfangs, er siedelt den Betrachter darin an und verdichtet dabei diesen Vorgang in eine Symbolik, die auch dort und dann noch nachwirkt, wo der Verbalismus all seine Wirkung verliert. Eine so präsentierte biblische Überlieferung leistet nicht nur einen Beitrag zur Problemlösung, sondern wird so auf den Frage- und Erfahrungshorizont jedes Einzelnen bezogen, dass sie auf dessen Denken und Verhalten eine stimulierende, kritisierende und zugleich kreativ verändernde Wirkung haben kann.

Termine:
Dienstag, 25.09.2018, 09:00 Uhr bis Mittwoch, 26.09.2018, 13:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten: Dr. Sabine Tischbein, Pädagogisches Zentrum
Eigenkostenanteil:100,00 €
Weitere Informationen: In der Regel werden Arbeitseinheiten bis ca. 21:00 Uhr angeboten.
100,00 €