Logo
Noch wenige
freie Plätze
Unterrichts-
Entwicklung
Gesundheit
Lehrkräfte als
Führungspersönlichkeiten
Führen und entwickeln -
Schulleitung zwischen
Autorität und Authentizität
Spiritualität und
religiöse Bildung

18134

Führung und Zusammenarbeit in großen Systemen

Dienstag, 11.09.2018, 09.00 bis Mittwoch, 12.09.2018, 17.00
 

Die Anforderungen an die Rolle und Funktion der schulischen Führungskräfte sind gestiegen.

Gesellschaftliche und soziale Herausforderungen fordern neue Konzepte und Veränderungen in der Schulentwicklung und im Selbstverständnis der Pädagoginnen und Pädagogen. Viele Kolleginnen und Kollegen klagen über die ständigen Neuerungen und fühlen sich dem Druck nicht mehr gewachsen.

Schulleiterinnen und Schulleiter erleben dies oftmals als Zwickmühle und stoßen an die Grenzen ihres Führungsverständnisses: Um ihre Schule zukunftsfähig zu halten, wollen und müssen sie diese konzeptionell weiterentwickeln.

In großen Systemen kommen Fragen nach Kommunikationsstrukturen, Delegation sowie Zusammenarbeit und Rollenklärung im Schulleitungsteam hinzu.

Diese Fortbildung bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Rolle als Schulleiter/in zu reflektieren und die Wechselwirkung von Führung und Organisation in den Blick zu nehmen.

Termine:
Dienstag, 11.09.2018, 09:00 Uhr bis Mittwoch, 12.09.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Schulleitungsteams, an Führungsaufgaben interessierte Lehrerinnen und Lehrer
Referenten: Petra Wörsdörfer, Diplompädagogin, Supervisorin und Lehrende Supervisorin (DGSv), Coach, Beraterin für Personal- und Organisationsentwicklung
Eigenkostenanteil:130,00 €
130,00 € 5

18135

Anliegenarbeit

Donnerstag, 13.09.2018, 09.00 bis Freitag, 14.09.2018, 17.00

Ein Instrument zur Unterstützung und Stärkung schulischer Führungskräfte

 

Schulische Führungskräfte sehen sich heute großen Herausforderungen gegenüber. Der Führungsalltag ist komplex und geprägt von großer Dichte. Für diese anspruchsvolle Tätigkeit ist es sinnvoll und hilfreich ab und zu innezuhalten, aus der Situation gewissermaßen herauszutreten, um diese zu reflektieren. So können, mit dem nötigen Abstand, neue Perspektiven und Lösungsstrategien entwickelt werden.

Die Fortbildung bietet einen geschützten Rahmen, in dem mit professionellen Beratungsmethoden Fragestellungen und Anliegen aus dem Führungsalltag konkret bearbeitet werden.

Mögliche Themen: Veränderungsprozesse gestalten, Mitarbeiterführung, Bewältigung von Konflikten, Fragen zur eigenen Führungsrolle, der Selbstorganisation und vieles mehr.

Termine:
Donnerstag, 13.09.2018, 09:00 Uhr bis Freitag, 14.09.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiter/innen oder stellvertretende Schulleiter/innen
Referenten: Sylvia Weise, Trainerin und systemische Supervisorin (DGSv)
Eigenkostenanteil:130,00 €
130,00 €

186-37-01

Informationstreffen für Interessierte am Weiterbildungskurs Schulpastoral 2019/20120

Donnerstag, 13.09.2018, 16.00 bis Donnerstag, 13.09.2018, 18.00
 

Dieses Treffen soll über die Grundlagen der Schulpastoral informieren und in die Konzeption der Weiterbildung einführen.
Es dient darüber hinaus dem gegenseitigen Kennenlernen, der Klärung der Lernvoraussetzungen und Lerninteressen für den auf zwei Jahre angelegten Kurs sowie der Vergewisserung der eigenen Motivation und des kirchlichen Auftrags.
Der genaue Kursablauf und die Termine werden vorgestellt, um eine Transparenz der Anforderungen zu ermöglichen. Die Teilnehmenden können dadurch Klarheit darüber gewinnen, ob sie sich zu diesem Kurs verbindlich anmelden wollen.

Bitte beachten Sie hierzu auch die ausführliche Beschreibung des Weiterbildungskurses Schulpastoral 2019-2020 auf unserer Homepage unter Fortbildung/Religionsunterricht und Schulpastoral/196-11-01

Bitte setzen Sie sich bei Interesse außerdem frühzeitig mit Ihrem/Ihrer diözesanen Schulpastoralreferenten/referentin in Verbindung, da das Votum des Bistums für die Zulassung zum Ausbildungskurs erforderlich ist.
Die Bewerbungsunterlagen für den Kurs können Sie sowohl von Ihrem Bistum als auch vom Pädagogischen Zentrum der Bistümer im Lande Hessen (PZ) erhalten.

Datum: Donnerstag, 13. September 2018, 16.00 - 18.00 Uhr

Ort: Erbacher Hof, Grebenstr. 24-26, Mainz

Leitung: Christoph Hartmann (Bistum Fulda), Jakob Kalsch (Bistum Trier), Lisa Kupczik (ILF Mainz), Barbara Lecht (Bistum Limburg), Sebastian Lindner (PZ), Dr. Brigitte Lob (Bistum Mainz), Thomas Stephan (Bistum Speyer)

Anmeldeschluss: 01.09.2018 (gilt nur für das Informationstreffen)

Anmeldung: Pädagogisches Zentrum der Bistümer im Lande Hessen: anmeldung@pz-hessen.de

Fragen und weitere Auskunft bei den Verantwortlichen für Schulpastoral in den Schulabteilungen der Bistümer:

• Abteilung Schule-Hochschule-Medien des Bischöflichen Generalvikariats Fulda: christoph.hartmann@bistum-fulda.de
• Dezernat Schule und Bildung des Bistums Limburg: b.lecht@bistum-limburg.de
• Dezernat Schulen und Hochschulen des Bischöflichen Ordinariates Mainz: Brigitte.Lob@bistum-mainz.de
• Abteilung Religionsunterricht und Schule des Bischöflichen Ordinariates Speyer: thomas.stephan@bistum-speyer.de
• Abteilung Schule und Hochschule des Bistums Trier: jakob.kalsch@bgv-trier.de

 

Termine:
Do, 13.09.2018, 16:00 Uhr - 18:00 uhr
Tagungsort: Erbacher Hof
Grebenstraße 24, 55116 Mainz
Zielgruppe: Religionslehrerinnen und Religionslehrer aller Schularten und Schulstufen, so­wie Pastoral- und Gemeindereferent/innen, Ordensleute, Priester und Diakone im Schuldienst, die im Bereich Schulpastoral einen Schwerpunkt setzen wollen
Referenten: Christoph Hartmann (Bistum Fulda); Jakob Kalsch (Bistum Trier); Lisa Kupczik (ILF Mainz); Barbara Lecht (Bistum Limburg); Sebastian Lindner (PZ); Der. Brigitte Lob (Bistum Mainz); Thomas Stephan (Bistum Speyer)
Eigenkostenanteil:Frei

18136

Wie kommunizieren Führungskräfte in der Schule - wertschätzend und lösungsorientiert?!

Montag, 17.09.2018, 09.00 bis Dienstag, 18.09.2018, 17.00
 

Die Fähigkeit zur konstruktiven und effektiven Kommunikation ist eine der alltäglichen Kernkompetenzen von Führungskräften nicht nur im schulischen Kontext.

Es gilt in gleicherweise personenorientiert (zuhören, vertrauen, ermutigen) wie aufgabenorientiert (initiieren, organisieren, anweisen) Gespräche zu gestalten. Die so genannte Wertschätzende oder Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg sowie der systemische Ansatz mit der lösungsorientierten Gesprächsführung bieten dazu wirkungsvolle Methoden sowie Haltungen.

Termine:
Montag, 17.09.2018, 09:00 Uhr bis Dienstag, 18.09.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Mitglieder der engeren und erweiterten Schulleitung
Referenten: Dr. Isolde Macho-Wagner, Theologin, Mediatorin, Kommunikations- und Körpersprachetrainerin, ausgebildet in Dialogisch-Systemischer Aufstellungsarbeit
Eigenkostenanteil:130,00 €
130,00 €

18137

Kinder, Kinder, zu Hause und in der Schule?

Freitag, 21.09.2018, 09.00 bis Samstag, 22.09.2018, 16.00

Wie kann ich persönlich wachsen?

 

Inmitten kindlicher Spontaneität, Launen, Begeisterung Unlust und Spielfreude,

organisiere ich als Pädagogin und Pädagoge Ordnung, zielstrebige Einsicht, ausdauernde Konzentration und eine sachbezogene Arbeitshaltung.

Wenn Erwachsenheit und Kindsein aufeinander treffen, dann entstehen Bewegung, Bedrohung und Spiel. Wie kann ich mich dem persönlich und so auch für die Schule stellen?

Themen des Seminars sind:

  • Bewegende Kindheit - bewegtes Kindsein (Selbst- und Fremdwahrnehmung im Unterricht)
  • Bedrohte und bedrohende Kindlichkeit
  • Kindsein, das es zu bewahren gilt
  • Pubertäres Maskenspiel professionell (ent-)dramatisiert Kindsein, das überschritten werden will.
Termine:
Freitag, 21.09.2018, 09:00 Uhr bis Samstag, 22.09.2018, 16:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten: Dr. Hermann-Josef Schlicht, ehem. Berufsfachschul- und Gymnasialschulleiter Gemeindereferent, Bibliodramaleiter, tfTZI facilitator for community
Eigenkostenanteil:130,00 €
130,00 €

18139

Stimmt's?!

Montag, 24.09.2018, 09.00 bis Montag, 24.09.2018, 16.30

Stimmtraining der Sprech- und Singstimme

 

"Sie sprechen immer so leise!", "Ein Lied vor der Klasse anstimmen? Das traue ich mir nicht zu." Solche Stimmen kennen viele von uns - es ist gar nicht so einfach, die eigene Stimme erklingen zu lassen. Die Stimme ist wesentlicher Ausdruck der eigenen Persönlichkeit, zugleich eines der wichtigsten Kommunikationsmedien im pädagogischen Handeln.

In diesem Seminar werden Sie u.a.

  • durch Körper-, Atem- und Klangübungen (wieder) Zugang zu der Kraft Ihrer Stimme bekommen
  • den ganzen Körper mit seinen wichtigen Resonanzräumen beim Sprechen und Singen mit einbeziehen. Dies ermöglicht Ihnen, die persönliche Stimme beim Reden vor Gruppen sicherer und schonender einzusetzen und dadurch mehr Selbstbewusstsein zu gewinnen.

Konkrete Anregungen erleichtern die Umsetzung im Schulalltag.

Termine:
Montag, 24.09.2018, 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten: Kathleen Fritz, Dipl.-Sozialpädagogin, Coach (FH), Natural Voice Trainerin und Musikerin
Eigenkostenanteil:80,00 €
80,00 € 20

18140

Lösungsstrategien gelingenden Lebens

Dienstag, 25.09.2018, 09.00 bis Mittwoch, 26.09.2018, 13.00

Entdeckungen in der Biblischen Botschaft mit Marc Chagall

 

Erzählungen und Personen der Biblischen Botschaft können Grundlage unseres Glaubens sowie eine Bereicherung unserer Lebenswirklichkeit sein. In einer sich stetig verändernden Welt und den neuen Zeichen der Zeit gilt es, die Sprache, mit der Gott uns anspricht, neu zu erlernen und zu erforschen. Marc Chagall deutet die biblischen Inhalte als Geschichten eines mitlaufenden Anfangs, er siedelt den Betrachter darin an und verdichtet dabei diesen Vorgang in eine Symbolik, die auch dort und dann noch nachwirkt, wo der Verbalismus all seine Wirkung verliert. Eine so präsentierte biblische Überlieferung leistet nicht nur einen Beitrag zur Problemlösung, sondern wird so auf den Frage- und Erfahrungshorizont jedes Einzelnen bezogen, dass sie auf dessen Denken und Verhalten eine stimulierende, kritisierende und zugleich kreativ verändernde Wirkung haben kann.

Termine:
Dienstag, 25.09.2018, 09:00 Uhr bis Mittwoch, 26.09.2018, 13:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten: Dr. Sabine Tischbein, Pädagogisches Zentrum
Eigenkostenanteil:100,00 €
Weitere Informationen: In der Regel werden Arbeitseinheiten bis ca. 21:00 Uhr angeboten.
100,00 €

18141

Die Lehrerin und der Lehrer als Führungs-"Kraft"

Donnerstag, 27.09.2018, 09.00 bis Freitag, 28.09.2018, 17.00

Qualifizierungskurs in drei Modulen

 

Modul I: Donnerstag, 27.09.2018, 09:00 Uhr bis Freitag, 28.09.2018, 17:00 Uhr 

Modul II: Donnerstag, 06.12.2018, 09:00 Uhr bis Freitag, 07.12.2018, 17:00 Uhr

Modul III: Donnerstag, 21.03.2019, 09:00 Uhr bis Freitag, 22.03.2019, 17:00 Uhr

 

Die Klasse als soziales System braucht für ein konstruktives Zusammenwirken Orientierung, gemeinsame Ziele und Werte. Lehrende sind daher gefordert neben Fachwissen auch persönlich Führungskräfte zu entwickeln.

Der Klassenlehrer ist dabei in doppelter Hinsicht gefragt, einmal in Hinblick auf seine Leitungskompetenzen in der Klasse und weiter in Hinblick auf Koordination und Zusammenwirken im Klassenteam der Lehrenden bzw. Jahrgangsteams.

Modul I

Vom Ich zum Wir: Wirkungsvoll leiten

Wissen können wir uns aus dem „Netz ziehen“. Doch Bildung braucht Beziehung. Im Mittelpunkt dieses ersten Moduls steht die Selbstreflexion und Stärkung des Lehrers als Führungskraft in Beziehung zur Klasse als soziales System.

Modul II

Konflikte als Lernchance für die Klasse

Ein konstruktiver Umgang mit eigenen Emotionen und bspw. mit Ärger von Eltern oder Frust von Schülern gehört zum täglichen Geschäft von Lehrern. Die Erweiterung der eigenen kommunikativen Fähigkeiten und Konfliktbearbeitungsstrategien bei der Klassenleitung und auch im Miteinander im Kollegium steht im Mittelpunkt des zweiten Moduls.

Modul III

Synergien nutzen im Klassenteam und in Jahrgangsteams

Führungskraft brauchen Klassenlehrer, auch wenn Sie aktiv ihr Klassenteam gestalten oder gar leiten wollen. Viele Ressourcen und Synergien liegen oft ungenutzt brach im Zusammenwirken oder besser Nebeneinanderwirken von Kollegen und Kolleginnen, die dieselbe Klasse unterrichten. Im dritten Modul gilt es Führungskraft zu entwickeln im Miteinander und in Bezug zu den Kollegen und Kolleginnen.

Termine:
Modul I: Donnerstag, 27.09.2018, 09:00 Uhr bis Freitag, 28.09.2018, 17:00 Uhr Modul II: Donnerstag, 06.12.2018, 09:00 Uhr bis Freitag, 07.12.2018, 17:00 Uhr Modul III: Donnerstag, 21.03.2019, 09:00 Uhr bis Freitag, 22.03.2019, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten: Dr. Isolde Macho-Wagner, Theologin, Mediatorin, Kommunikations- und Körpersprachetrainerin, ausgebildet in Dialogisch-Systemischer Aufstellungsarbeit
Eigenkostenanteil:390,00 €
390,00 €

18142

Gelassen bleiben - auch wenn's stressig wird

Freitag, 28.09.2018, 09.00 bis Samstag, 29.09.2018, 13.00
 

Als Lehrkraft in der Schule erfahren Sie in Ihrer Arbeit ein hohes Maß an Komplexität, Arbeitstempo und Arbeitsdichte sowie ständige Veränderungen von Anforderungen. Wenn die Arbeitsbelastungen zu groß werden, kann das zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Die Rahmenbedingungen in der Schule lassen sich nur teilweise beeinflussen. Sie können jedoch Strategien entwickeln, um selbstbestimmter und gesünder mit Stressbelastungen umzugehen.

Das Seminar bietet Ihnen Anregungen zur Selbstreflexion, fördert Ihre Stresskompetenz und aktiviert Ihre Ressourcen zur Regeneration.

Durch einen ausgewogenen Methodenmix von kognitiven und erlebnisorientierten Angeboten erhalten Sie fachlich fundierte Handlungs-möglichkeiten im Umgang mit Stress. Außerdem erleben Sie gleich vor Ort während des gesamten Seminars, die wohltuende Wirkung von Entspannungs- und Bewegungsübungen.

Termine:
Freitag, 28.09.2018, 09:00 Uhr bis Samstag, 29.09.2018, 13:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten: Hilde Müller, Gesundheitspädagogin, Bad Nauheim
Eigenkostenanteil:130,00 €
130,00 €

18144

Beruf als Berufung: Aus der Quelle schöpfen

Donnerstag, 18.10.2018, 09.30 bis Freitag, 19.10.2018, 17.00
 

„Hier bin ich!“, antwortet Mose auf Gottes Ruf. Wo sind wir ganz da, präsent in unserem Beruf? Wo erlebe ich mich als authentisch und in meiner Kraft? Ob Schulleiter oder Lehrer, unsere Tätigkeiten sind mehr als ein Job. Unser Beruf wird zu einem Ort der Berufung, wo wir darin unseren guten Platz finden. Wo ich erkenne, genau ich bin hier gefragt, mit meinen Kompetenzen und Schwächen, mit meinen Versuchen, Freuden und Enttäuschungen. Diese Fortbildung lädt ein, die spirituelle Qualität der „Berufung“ in unserem jeweiligen Beruf zu entdecken.

Inhalt:

  • Biografiearbeit: Gottes Ruf und meine Antworten
  • Mein guter Platz im Team/Kollegium
  • Meine Rolle in der Schule und meine unterschiedlichen Funktionen: Wohin geht meine Kraft?
  • Meine Ressourcen und Kompetenzen: nächste Schritte und Ziele entwickeln
  • Wofür ich dankbar bin
Termine:
Donnerstag, 18.10.2018, 09:30 Uhr bis Freitag, 19.10.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Kloster Engelthal
Klosterstraße 2, 63674 Altenstadt
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten
Referenten: Dr. Isolde Macho Wagner, Theologin, dialogisch-systemische Beraterin und Mediatorin
Eigenkostenanteil:120,00 €
Weitere Informationen: In der Regel werden Arbeitseinheiten bis ca. 21:00 Uhr angeboten.
120,00 €