Logo
Noch wenige
freie Plätze
Unterrichts-
Entwicklung
Gesundheit
Lehrkräfte als
Führungspersönlichkeiten
Führen und entwickeln -
Schulleitung zwischen
Autorität und Authentizität
Spiritualität und
religiöse Bildung

17125

Salutogenes Leitungshandeln und Gesundheitsmanagement in einer Guten Gesunden Schule

Dienstag, 26.09.2017, 09.00 bis Mittwoch, 27.09.2017, 13.00
 

Es dreht sich alles um ein Konzept der Guten Gesunden Schule.

Sichtweisen und Verständnis von Gesundheit werden analysiert und hinterfragt sowie gesundheitsbezogene Diagnose- und Evaluationsverfahren vorgestellt. Dabei werden sowohl Einflussfaktoren auf die organisationale und individuelle Gesundheit der Akteure in der Schule beleuchtet als auch gesundheitsbezogene Diagnose- und Evaluationsverfahren in den Blick genommen. Insbesondere die Aufgaben der Schulleitung im Rahmen der schulischen Gesundheitsförderung und Prävention sollen hinterfragt werden. Möglichkeiten und Formen salutogenen Leitungshandelns für ein zeitgemäßes Gesundheitsmanagement und gesundheitsgerechtes Führungsverhalten werden erarbeitet und an die Praxis angedockt.

Termine:
Dienstag, 26.09.2017, 09:00 Uhr bis Mittwoch, 27.09.2017, 13:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Mitglieder der erweiterten Schulleitung, an Führungsaufgaben Interessierte
Referenten: Dr. Gerrit Schnabel, Gesundheitsmanagement UK NRW
Eigenkostenanteil:110,00 €
110,00 € 1

17127

Professionelle Moderation oder Konferenzen partizipierend und effizient moderieren

Montag, 23.10.2017, 09.00 bis Montag, 23.10.2017, 16.30
 

Zusammenarbeit und Abstimmung ist heute in der selbstständigen und inklusiven Schule nicht mehr wegzudenken.  Außerdem verlangt gesunde Führung Transparenz, Partizipation und Verlässlichkeit. Genau diese Ziele sind aber häufig die Stolpersteine für effektive Zeitverwendung  und gelingende Konferenzen, deren Beschlüsse auch praktisch umgesetzt werden. In diesem Seminar werden Sie praxis- und erfahrungsorientiert erlernen, wie Sie in Zukunft Ihre Konferenzen noch effektiver und effizienter gestalten und dabei die Zufriedenheit aller Beteiligten erhöhen.

Termine:
Montag, 23.10.2017, 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Führungskräfte, Steuergruppenmitglieder und Interessierte
Referenten: Stephanie Bartsch, Sozialpädagogin, Mediatorin und Schulentwicklungsberaterin, Referentin an der Deutschen Akademie für Pädagogische Führungskräfte DAPF in Dortmund
Eigenkostenanteil:65,00 €

17128

Projektmanagement

Dienstag, 24.10.2017, 09.00 bis Dienstag, 24.10.2017, 16.30
 

Projektmanagement ist ein selbstverständliches Verfahren in Firmen. Aber passt das auch für die Schule?  Ja – denn es geht darum,

Ziele für komplexere, mittelfristige Vorhaben präzise zu formulieren, Erfolgskriterien zu definieren, Rahmenbedingungen auszuleuchten, mit Widerständen umzugehen, die Umsetzung im schulischen Alltag durchzuhalten bzw. ein „pädagogisches Controlling“ an der Schule einzuführen und  auch einen Abschluss zu definieren und eine Organisationsform für die Fortführung nach der Pilotphase zu finden.

Die Teilnehmer/innen lernen die Grundzüge des Projektmanagements durch Inputs kennen und erstellen im Laufe des Workshops den Projektplan für ein Projekt, das an ihrer eigenen Schule ansteht. Dabei haben sie auch Gelegenheit, die Arbeitsstrukturen ihrer Schule zu reflektieren und zu überprüfen, ob sie die Nachhaltigkeit von Projekten gewährleisten.

Termine:
Dienstag, 24.10.2017, 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiter/innen, Führungskräfte, Steuergruppenmitglieder und Interessierte
Referenten: Petra Madelung und Ralf Dietl, ehem. Prozessbegleiter für das Pädagogische Qualitätsmanagement an Deutschen Auslandsschulen und Referent/innen an der DAPF in Dortmund
Eigenkostenanteil:65,00 €

17130

Turbulente Jahre

Mittwoch, 25.10.2017, 09.00 bis Mittwoch, 25.10.2017, 17.00

Erfahrungen und "goldene Regeln" aus langjähriger Schulleitungstätigkeit

 

Die Referentin, langjährige, inzwischen pensionierte Leiterin eines großen Gymnasiums, berichtet über Handlungsmuster, die sie als hilfreich erlebte, und auch Schwierigkeiten, mit denen sie sich auseinandersetzen musste.

Die „goldenen Regeln“ bestimmten nicht nur ihr individuelles Handeln an der Spitze, sondern können zugleich auch als Teil einer erfolgreichen Schulkultur gesehen werden: Die Schule wurde nach langen Jahre kontinuierlicher Entwicklungsarbeit beim Wettbewerb „Der Deutsche Schulpreis 2014“ als eine der besten 15 Schulen für den Preis nominiert.

Das Seminar bietet Gelegenheit:

  • die einzelnen „Goldenen Regeln“ in Ruhe zu reflektieren,
  • über geeignete Übungen Ihre persönlichen Erfahrungen und Kompetenzen wie auch die Ihrer Schule zu jeder dieser Regeln herauszuarbeiten,
  • über den konstruktiven Austausch mit anderen Teilnehmern neue Handlungsansätze zu entdecken.
Termine:
Mittwoch, 25.10.2017, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Mitglieder der erweiterten Schulleitung
Referenten: Brigitte Wonneberger, ehem. Gymnasialschulleiterin
Eigenkostenanteil:65,00 €
65,00 €

17138

Manager - Boss - Leader

Montag, 04.12.2017, 09.00 bis Dienstag, 05.12.2017, 17.00

Führung in der Schule, aber wie?

 

Die Ansprüche an Schulleitungen sind ebenso vielfältig wie die Arbeitsfelder von Schulleitung. Wirksame Führung in einer flachen Hierarchie stellt eine starke Herausforderung für Schulleitungen dar.

Unabhängig davon, ob Sie bereits Führungskraft sind oder nicht - in diesem Seminar, das sich ausgewogen zwischen Input- und Praxisphasen bewegt, haben Sie die Möglichkeit diverse direkte wie indirekte schulische Führungstechniken zu reflektieren und in realitätsnahen Simulationen zu erproben. Sie erfahren von wichtigen Einflussfaktoren auf Ihr individuelles Führungshandeln und erkunden Ihre diesbezüglichen Entwicklungsmöglichkeiten. Dabei spielt die persönliche Haltung eine herausgehobene Rolle. Ihr Mehrwert: Das Referententeam fügt seine unterschiedlichen professionellen Perspektiven harmonisch zusammen und veranschaulicht diese mit Beispielen aus der eigenen Erfahrung.

Termine:
Montag, 04.12.2017, 09:00 Uhr bis Dienstag, 05.12.2017, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Mitglieder der erweiterten Schulleitung, Führungsaufgaben Interessierte
Referenten: Manuel Lillig, Diplompsychologe, Ausbildung von Führungskräften, Hanns-Georg Tischbein, stellv. Schulleiter, Ausbildung von Führungskräften an Schulen
Eigenkostenanteil:130,00 €

17142

Schulleitung auf den Punkt gebracht

Montag, 18.12.2017, 14.30 bis Dienstag, 19.12.2017, 17.00
 

Diese Seminartage versuchen alles, was wir über Aufgaben, Rollenprofil und Wirkung von Schulleitung wissen, aufzuspüren und in kompakter Form zu vergegenwärtigen. Die Leitidee besteht darin, analog der Quadratur des Kreises, für die es keine exakte Lösung gibt, die jedoch sehr wohl in Annäherung zu erreichen ist, kein Bild einer perfekten Schulleitung zu konstruieren, sondern Konzepte von Schulleitung darzustellen, die dem sehr nahe kommen ohne zu überfordern: Also Konturen guter und sogar sehr guter Schulleitung zu erarbeiten.

Im Einzelnen geht es um:

  • Wirksamkeit von Schulleitung – was sagt die Forschung?
  • Begriffe von Schulleitung
  • Dinge, die Schulleitungen zweifellos tun müssen
  • Kompetenzen, die Schulleitungen haben müssen
  • Schulleitungen als Qualitätsmanager
  • Brauchen Schulleitungen Charisma?
  • Erleichterungen sind nötig und möglich
  • Salutogene Leitung und Führung aus dem Hintergrund gehört die Zukunft
  • Schulleitung als gelingende Quadratur des Kreises: Lösungsvorschläge

Inputs und vertiefende Arbeitsgruppen unterstreichen diese zentralen Themenbereiche.

Termine:
Montag, 18.12.2017, 14.30 Uhr bis Dienstag, 19.12.2017, 17 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Schulleitungsteams, an Führungsaufgaben interessierte Lehrerinnne und Lehrer
Referenten: Prof. em. Dr. Hans-Günter Rolff. Dr. Hans-Günter Rolff ist ehemaliger Professor am Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund, Gründer der Deutschen Akademie für Pädagogische Führungskräfte DAPF und Vorsitzender des Akademierates der DAPF.
Eigenkostenanteil:110,00 €
Weitere Informationen: In der Regel werden Arbeitseinheiten bis 21.30 Uhr angeboten

18103

Manager - Boss - Leader

Montag, 05.02.2018, 09.00 bis Dienstag, 06.02.2018, 17.00

Führung in der Schule, aber wie?

 

Die Ansprüche an Schulleitungen sind ebenso vielfältig wie die Arbeitsfelder von Schulleitung. Wirksame Führung in einer flachen Hierarchie stellt eine starke Herausforderung für Schulleitungen dar.

Unabhängig davon, ob Sie bereits Führungskraft sind oder nicht - in diesem Seminar, das sich ausgewogen zwischen Input- und Praxisphasen bewegt, haben Sie die Möglichkeit diverse direkte wie indirekte schulische Führungstechniken zu reflektieren und in realitätsnahen Simulationen zu erproben. Sie erfahren von wichtigen Einflussfaktoren auf Ihr individuelles Führungshandeln und erkunden Ihre diesbezüglichen Entwicklungsmöglichkeiten. Dabei spielt die persönliche Haltung eine herausgehobene Rolle. Ihr Mehrwert: Das Referententeam fügt seine unterschiedlichen professionellen Perspektiven harmonisch zusammen und veranschaulicht diese mit Beispielen aus der eigenen Erfahrung.

Termine:
Montag, 05.02.2018, 09:00 Uhr bis Dienstag, 06.02.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Mitglieder der erweiterten Schulleitung, an Führungsaufgaben Interessierte
Referenten: Manuel Lillig, Diplompsychologe, Ausbildung von Führungskräften, Hanns-Georg Tischbein, stellv. Schulleiter, Ausbildung von Führungskräften an Schulen
Eigenkostenanteil:130,00 €
130,00 €

18104

Kollegiale Hospitation und professionelle Lerngemeinschaften

Dienstag, 06.02.2018, 09.00 bis Mittwoch, 07.02.2018, 17.00
 

In diesem Seminar werden Methoden und Verfahren der kollegialen Hospitation von Unterricht vorgestellt und in Ansätzen auch erprobt. Es geht dabei nicht um die Beurteilung von Unterricht, wie wir sie aus der Lehrerausbildung oder der anlassbezogenen Beurteilung kennen, sondern um professionelle Unterrichtsentwicklung im Team. Dabei steht die Planung und Auswertung von Unterricht im Vordergrund, wie sie vor allem durch professionelle Lerngemeinschaften realisiert werden können. Thematisiert wird vor allem, wie ein solches System in der Schule implementiert werden kann und welche Rolle die Schulleitung in einem solchen System übernimmt.

Termine:
Dienstag, 06.02.2018, 09:00 Uhr bis Mittwoch, 07.02.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Schulleitungsteams, an Führungsaufgaben interessierte Lehrerinnen und Lehrer
Referenten: Prof. Dr. Claus Buhren, Inhaber des Lehrstuhls für Schulentwicklung an der Deutschen Sporthochschule Köln
Eigenkostenanteil:130,00 €
130,00 €

18108

Gut aufgestellt?!

Dienstag, 06.03.2018, 09.00 bis Mittwoch, 07.03.2018, 17.00

Teamentwicklung in der Schulleitung in zwei Modulen

 

Modul I: Dienstag, 06.03.2018, 09:00 Uhr bis Mittwoch, 07.03.2018, 17:00 Uhr
Modul II: Mittwoch, 23.05.2018, 09:00 Uhr bis Donnerstag, 24.05.2018, 17:00 Uhr

 

Schulleitungsteams sind zunehmend herausgefordert, komplexe Aufgaben zu bewältigen: die Personal- und Schulentwicklung steuern, den Überblick über die diversen Projekte und Prozesse bewahren, der Schulgemeinde Orientierung bezüglich der Verantwortlichkeiten und Ansprechpartner/innen geben etc. Nicht selten sind dabei Loyalitätskonflikte und Zwickmühlen zu lösen!

Dazu braucht es ein nach innen und außen gut aufgestelltes Team:

  • Klarheit in den Rollen und Zuständigkeiten
  • Visionen und Ziele
  • eine gemeinsam verabredete Besprechungsstruktur und -kultur umfassen die wesentlichen Eckpunkte gelingender Teamarbeit.
Termine:
Modul I: Dienstag, 06.03.2018, 09:00 Uhr bis Mittwoch, 07.03.2018, 17:00 Uhr Modul II: Mittwoch, 23.05.2018, 09:00 Uhr bis Donnerstag, 24.05.2018, 17:00 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleitungsteams
Referenten: Petra Wörsdörfer, Diplompädagogin, Supervisorin und Lehrende Supervisorin (DGSv), Coach, Beraterin für Personal- und Organisationsentwicklung
Eigenkostenanteil:260,00 €
260,00 €

18111

Führung aus dem Hintergrund (Leading from Behind)

Montag, 19.03.2018, 09.00 bis Montag, 19.03.2018, 16.30

Eine Werkstatt zu neuen Konzepten der Schulführung

 

„Leading from Behind“ als höchst zeitgemäßes Führungskonzept kann übersetzt werden als „Führung aus dem Hintergrund“. Führung aus dem Hintergrund benennt eine kunstvolle und sensible Art, die „Geführten“ im Schulbereich wertschätzend als Menschen und respektvoll als Professionelle zu verstehen und auch so zu behandeln. Es wird oftmals bereits eine Vielzahl von Formen der Leitung aus dem Hintergrund praktiziert, ohne dass sich die beteiligten Akteure dessen voll bewusst sind.

Im Seminar werden Konzepte von „Führung aus dem Hintergrund“ erläutert und veranschaulicht und in Gruppen werden Wege und Prozesse der Verwirklichung erarbeitet.

Termine:
Montag, 19.03.2018, 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Tagungsort: Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod, 65207 Wiesbaden
Zielgruppe: Schulleiterinnen und Schulleiter, Mitglieder der erweiterten Schulleitung, an Führungsaufgaben Interessierte
Referenten: Prof. em. Dr. Hans-Günter Rolff, em. Professor am Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund, Gründer der DAPF und Vorsitzender des Akademierates der DAPF
Eigenkostenanteil:65,00 €
65,00 €